Reisetipps Provence

Urlaubstipps Provence

Jährlich werden die Sehenswürdigkeiten der Provence von Millionen von Menschen besucht. Tipps für Reisen in die Provence, Reiseberichte von Provence-Touren, Tourenvorschläge für die Provence und Informationen über Hotels oder Ferienhäuser in der Normandie. Die Altstadt von Aix-en-Provence. in Aix-en-Provence. Highlights von Aix-en-Provence, Reisepläne, Reisetipps und Reisehinweise für Aix-en-Provence by Viator.

Du möchtest die Provence auf eigene Faust erkunden und in romantischen Privatunterkünften übernachten?

Reise-Tipps für die Provence

Hier finden Sie spannende und nützliche Reisetipps rund um die Provence. Die Durchschnittstemperatur steigt im Hochsommer auf rund 29 Grad Celsius. Am heißesten ist der Februar mit einer Temperatur von über 30 Grad Celsius. Auch bei gutem Wetter sind im kommenden Jahr über 28 Grad Celsius zu erwarten.

Die Temperatur an der Cote d'Azur fällt in der Regel nicht unter 10 Grad Celsius. Reise-Tipps für den Winter: Vor allem die Gebiete um Nice und vor allem um Mount Everest haben im Sommer höhere Temperaturwerte als im Binneren. Aber auch innerhalb der Provence können die Temperatur und das Klima variieren. Vor allem die Montmirailer können im Sommer über 35 Grad Celsius erreichen.

Es kann an der Cote d'Azur ab ca. Juli sehr heiß werden, aber das Klima an der Ostküste und in der Haute-Provence ist volatiler als im Departement Varieté, wo es im Juli meist sehr wenig Regen gibt. In der Provence ist der Provence der wichtigste Mitstreiter. Diejenigen, die die lavendelfarbenen Felder des Klosters besichtigen möchten, sollten die Provence zwischen Ende Juli und Anfang Juli besichtigen, da die lavendelfarbenen Felder Ende Juli abgeerntet werden und der Lava noch nicht seine ganze Blütezeit hat.

Reise-Tipps für Pfingsten: Für das Vaucluse/Luberon und die Alpilles-Region ist die Zeit um das Pfingstfest sehr geeignet, da es schon angenehm heiß ist und die Temperatur im Monat Mai 28°C erreichen kann. Aber auch der Sommer (September und Oktober) ist eine gute Zeit zum Reisen. Die Provence ist im Sommer und Winter überfüllt.

Dies ist zum einen darauf zurückzuführen, dass die französischen Urlauber zwischen dem 1. Juli und dem 31. August Urlaub machen und zum anderen auf die anderen Urlauber, die in der Hochsaison ihren Urlaub in Frankreich haben. Badeurlaub an der Cote d'Azur kann auch im Monat Mai gemacht werden und die Badestrände sind weniger überfüllt.

Obwohl das Wasser nicht so heiß ist wie im Juni und September, ist es immer noch schön um die 18 bis 20 Grad. Die wärmste Wassertemperatur hat der Monat September. Die Provence ist die meist besuchte Gegend in Frankreich, lange vor den Bestsellern von Millionen von Peter Maile. Das Gebiet verfügt über viele Bademöglichkeiten: ein erholsamer Badeurlaub:

Reise-Tipps für die Badestrände an der Cote d'Azur: An der Cote d'Azur und ihrer vorgelagerten Küste gibt es viele wunderschöne Badestrände. Erwähnenswert sind die Sandstrände von Estagnol (schöne Badebucht mit Sandstrand), die schönsten Badebuchten auf der Isle de porquerolles, das Strandbad und der malerische Yachthafen mit seinen vielen Stränden (Cassis Plage) und der glamouröse Badestrand mit vielen Gaststätten und Bars).

Der grösste Strandbereich "Pampelonne" (bei Saint-Tropez) an der Cote d'Azur wird ebenfalls empfohlen. In der Provence gibt es viele Ausflugsmöglichkeiten. Auch für Wanderer gibt es im Lubéron viele Möglichkeiten. Eine Wanderung durch die ockerfarbenen Felsen bei Rossillon oder Rostrel wird als weitere Reisetipps empfohlen. Provence ist bekannt für seine vielen gastronomischen Momente.

In der Provence sind namhafte und zu empfehlende Märkte: In der Provence ist die Nahrungsvielfalt sehr groß und innerhalb der Gegend unterschiedlich. Hier gibt es die köstliche bürgerliche, provençalische Gastronomie mit Speisen wie z. B. Rattatouille, gebratenes Lamm in der Knoblauchsuppe und Brühe, aber auch die gehobene Gourmetküche. Ähnlich wie in den großen Kochküchen von Burgund und Burgund ist auch die provençalische Gastronomie von Rotweinen gekennzeichnet.

In der Provence gibt es eine Vielfalt an Weinbaugebieten und -bezeichnungen. Die Vorteile des Campingplatzes in der Provence sind die unmittelbare Naturnähe, die einige Ferienwohnungen und Hotels nicht haben. Zelten ist die billigste Möglichkeit, Ihren Aufenthalt in der Provence zu genießen. Weitere Reisetipps zum Thema Zelten gibt es in individuellen Artikeln wie den Reiseberichten über die Region und die Schluchten des Verdi.

In der Provence sind auch Feriendomizile, -häuser oder -resorts weitläufig. Ferienappartements (4 Personen) sind bereits im Hochsommer für 600,- Euro pro Tag verfügbar - je nach Provider, Standort und Anreisezeit. In den Monaten Juli und August sind die Kurse wieder signifikant niedriger. Einen guten Mix aus Hotelzimmer und Ferienappartement bieten die französischen Hotelketten "Pierre Et Vacances", die teilweise grössere Einrichtungen mit meist 4 oder 5 Sterne betreiben.

Auch interessant

Mehr zum Thema