Prag Sehenswürdigkeiten

Prager Sehenswürdigkeiten

Die Stadt ist voller Geschichte und Sehenswürdigkeiten. Praha hat viel zu bieten, denn praktisch überall, wo man hinschaut, gibt es interessante Sehenswürdigkeiten. Nicht nur wir persönlich sind der Meinung, dass die tschechische Hauptstadt Prag eine der schönsten Städte Europas ist. In Prag gibt es so viele Attraktionen und Sehenswürdigkeiten, dass es schwierig ist, eine Entscheidung zu treffen. Suchen Sie die besten Sehenswürdigkeiten in Prag?

Die Goldene Stadt mit 15 Sehenswürdigkeiten

Die Stadt Prag ist ein ideales Ausflugsziel. Ich werde Ihnen in diesem Beitrag zeigen, welche Sehenswürdigkeiten in Prag auf Sie zukommen! Zur besseren Orientierung habe ich die Sehenswürdigkeiten von Prag in die bedeutendsten Teile der Stadt aufgeteilt. Sie finden am Ende des Beitrags auch eine Landkarte mit allen Sehenswürdigkeiten von Prag.

Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten gehört die historische Innenstadt von Prag. Es ist empfehlenswert, die alte Stadt mit einem Genießer zu durchstöbern. Viele Stadtrundfahrten für jeden Geschmack: Ob eine Stadtrundfahrt, eine Bierfahrt entlang der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten oder auf den Spuren der böhmischen Geister und Sagen - für jeden ist etwas dabei.

Es ist übrigens ratsam, die Führungen im Voraus zu reservieren, damit Sie nicht mit der Durchführung in Prag anfangen müssen. Doch nun kommen wir zu einer Reihe von Sehenswürdigkeiten, die man in der Prager Innenstadt vorfinden kann. Die Entdeckungsreise durch Prag beginnt auf dem Altstadtplatz (Starom?stské nám?stí).

Jh. und wird heute wieder für den Oster- und Christkindlmarkt verwendet. Zu den Sehenswürdigkeiten von Prag gehört das Alte Stadthaus, das Sie besuchen können. Sie haben von oben einen herrlichen Ausblick auf die historische Stadt. Schön, die kleine Vorstellung zu erleben.

Praha wird auch die Hundert -Türme-Stadt benannt, da die Hochhäuser in der ganzen Landeshauptstadt stehen. Sie haben von oben einen schönen Blick auf viele Sehenswürdigkeiten Prags. Die Eintrittskarte ermöglicht auch den Zugang zu einer Hussitenausstellung über die Hussitengeschichte in Prag.

Zum Beispiel hat sich der Schüler Johann Pálaach 1969 auf dem Platz des Wenzels verbrannt, um gegen die Zerstörung des Karlsbader Frühjahrs durch die Soldaten des Paktes zu demonstrieren. Heutzutage gibt es viele Läden am Wenceslas Square, die zum Bummeln und Einkaufen einladen. Der Judenviertel heißt Josefow und ist Teil der Stadt.

Trotz des Zweiten Weltkriegs sind viele der Judenmonumente hier noch gut bewahrt, weil man in Prag ein Heimatmuseum für eine ausgestorbene Spezies einrichten wollte. Mit einem Kombiticket können Sie die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten des Stadtteils Prag erreichen. Zum Beispiel verkaufen Buchhandlungen Tickets nur wenige Meter vom Judenfriedhof entfernt.

Alle Sehenswürdigkeiten im Judenviertel sind im Hochsommer von 9.00 bis 18.00 Uhr (April bis Oktober) und im Herbst von 9.00 bis 16.30 Uhr (November bis April) geöffnet. Samstags und an Judenfeiertagen sind die Sehenswürdigkeiten zu. Unmittelbar am Zugang zum Altjüdischen Kirchhof befindet sich die Pinkas-Synagoge. Auf den Innenmauern der Pinkas-Synagoge stehen die Bezeichnungen von etwa 80.

Dies ist auch der Grund, warum der Altjüdische Kirchhof über den umliegenden Strassen ist. Im Judenviertel von Prag gibt es noch einige andere Sehenswürdigkeiten. Prag (Pra?ský hrad) ist die grösste abgeschlossene Schlossanlage der Erde und steht auf Hrad?any. Es ist kein Zufall, dass man auch an einem Tag nicht alles sieht, was es zu entdecken gibt.

Es gibt drei Wege von der Prag Alte Stadt zur Burg: Fußweg: Die Prager Festung ist in ca. 30 Gehminuten erreichbar. U-Bahn: Nehmen Sie die grüne U-Bahn-Linie nach Malostranska und gehen Sie den letzen Teil hinauf zur Stadt. Straßenbahnlinie 22 führt unmittelbar zum Schloss.

Vor dem Betreten des Schlosses müssen Sie eine Identitätsprüfung bestehen. Dies dauerte nur wenige Gehminuten bei unserem ersten Aufenthalt auf der Prager Festung. Wer die Schlangen vermeiden will, sollte so früh wie möglich zur Burg kommen. Das Schloss ist kostenlos, aber Sie müssen für gewisse Messen eine Eintrittskarte mitnehmen.

Der Preis beginnt bei 250 Kronen für die Tour A mit den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten (Vitus-Kathedrale, Schloss, Kirche, Basilika und Goldene Gasse). Der besondere Tipp: Jeden Tag um 12 Uhr erfolgt ein Wachwechsel auf der Festung. Der Blick von innen auf die Trauung ist allerdings nicht so optimal. Es ist besser, wenn man sich die Veränderung der Wache vor der Festung vor dem Eingangstor des Ehrenortes ansieht.

Wer danach ins Schloss will, muss sich jedoch an der Security-Kontrolle anstellen. Über Prag thront der St. Veits-Dom, der besonders gut von der Moldau-Promenade aus zu erkennen ist - ein hochwertiges Fotorahmen. Georgsbasilika (Bazilika swatého Ji?í) ist eines der bedeutendsten Denkmäler der Romanik in der ganzen Tschechei.

Es ist die zweite älteste Kathedrale in Prag und befindet sich in unmittelbarer Nähe des Veitsdoms. Die Prager Gasse ist für ihre kleinen Häuser berühmt geworden. Der Versuch, die geschichtliche Institution zu reflektieren und damit den Alltag im geschichtsträchtigen Prag darzustellen. Von Interesse ist auch die Exposition in einem Gang, in dem diverse Panzer, Mittelalterwaffen und Folterwerkzeuge zu besichtigen sind.

So ist es auch in Prag. Charles Bridge (Karl?v most) ist wahrscheinlich eines der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Hansestadt. Es ist die am ältesten erhalten gebliebene Moldaubrücke und stellt die Verbindung zwischen der alten und der alten Kleinstadt her. Am Moldauufer steht das Rudolphinum. Nahe der Charles Bridge steht die Lohnlennon-Stange, die seit vielen Jahren mit bunten Graffiti verziert ist.

Praha ist ein idealer Ort für einen Wochenendtrip. Die meisten Sehenswürdigkeiten befinden sich in unmittelbarer Nähe, so dass man sie in zwei Tagen erblicken kann. Der erste Tag ist ein Besuch der historischen Innenstadt und des Judenviertels. Wer mehr über die Stadtgeschichte und ihre Entwicklung wissen will, sollte sich von einem Führer durch die Innenstadt führen lassen. Für alle, die mehr über die Stadtgeschichte wissen wollen.

Auf diese Weise erhalten Sie einen viel besseres Bild von der Innenstadt und können das Beste aus Ihrer Städtereise herausholen. Nachfolgend finden Sie die wesentlichen Sehenswürdigkeiten nochmals in einer Übersichtskarte zusammengefasst: Praha ist eine wunderschöne Metropole! Welches waren Ihre Höhepunkte in der Golden City?

Auch interessant

Mehr zum Thema