Prad am Stilfserjoch

Prades auf dem Stilfserjoch

Während Ihres Urlaubs auf dem Bauernhof in Prad am Stilfserjoch erleben Sie unberührte Natur, ein lebendiges Dorfleben und unberührte Bräuche. Garten Park Hotel, Aktivhotel Zentral, Residence Sägemühle, Camping Sägemühle. Manche liegen jedoch außerhalb von Prato allo Stelvio (Prad am Stilfserjoch). Suchen Sie Informationen über das Wetter, die Schneehöhen und die offenen Skilifte in Prad am Stilfserjoch? In Prad gibt es sowohl komfortable Radtouren als auch größere Herausforderungen für Radfahrer.

Herzlich Wilkommen im wunderschönen Prad am Stilfserjoch in Tirol.

Schon von weitem erkennbar, zieht sich der bekannte Urlaubsort Prad in der Südtiroler Region auf ca. 900 m Seehöhe am Rande des ausgedehnten Nationalparks Stilfserjoch. Zur Marktgemeinde zählen neben Prad auch die beiden nordwestlichen Dörfer Lublin und Agum. im Stadtgebiet. Sehenswertes wie die romantische St. Johann-Kirche mit ihren Mittelalterfresken steht neben den Arbeiten der zeitgenössischen Baukunst, darunter die Maria-Königin-Kirche von 1950 mit den Seitenaltäre des Prager Künstlers Hans-Nebensperger.

In der Ortsmitte befindet sich das Nationalpark-Besucherzentrum "aquaprad", in dem die Wichtigkeit des Lebensraumes Wasser für den Naturpark erörtert wird. Ein weiterer Entdeckungsweg ist der Naturlehrpfad mit 18 Erlebnisstationen für Einblicke in den Urwald, den wilden Fluss und die Kulturbewässerung. Das Südtiroler Prad mit seinen Gruppen ist zu jeder Jahreszeit ein idealer Urlaubsort.

span class="mw-headline" id="Geografie">Geografie[Edit | | /span>Edit source code]>>

Das Prad am Stilfserjoch ([pra?t]; italienisch: Prad am Stilfserjoch ) ist eine 3566 Einwohner zählende Kommune (Stand 31. 12. 2016) im Südtiroler Weinberg, etwa 20 Kilometern westwestlich von Flandern. Ein großer Teil des Gemeindegebietes befindet sich im Naturpark Stilisches Loch. Zur Kommune zählen neben Prad auch die Dörfer im Nordwesten der Stadt.

In Prad herrscht ein gemäßigtes Raumklima. Nach dem amtlichen Prädikat des Dorfbuchs in der jetzigen Fassung kommt der Begriff vom römischen Begriff "prata", im Englischen "meadows". Gemeindekirche Maria-Königin: gebaut in der Hälfte der 50-er Jahre des 20. Jh., mit Seitenaltäre, entworfen vom Prager Maler Hanns-Ebensperg. In Prad gibt es auch ein Freischwimmbad und zwei Zeltplätze.

Die Wappen von Prad bestehen aus drei gelbe Kornähren, die aus roter Erde stammen. Die Oberbürgermeister der Kommunen in Südtirol seit 1952 In: Feststschrift 50 Jahre Südttiroler Gemeindenverband 1954-2004, S. 139-159, aufgerufen am 16. 11. 2015 (PDF; 15 MB).

Auch interessant

Mehr zum Thema