Wien Touristik

Wiener Tourismus

Turist-Info Wien und Reisetipps. Längst ist Wien kein Geheimtipp mehr für Touristen. E-Fatbike, Touren & Verleih in Wien, der Stadt der Herzen. Mit uns erleben Sie unvergessliche Momente in Wien. Die Rechtsanwälte vertreten die Interessen von Unternehmen aus der vielfältigen Tourismus- und Freizeitwirtschaft Wiens.

Tourismusinfo Wien Reisetipps

Längst ist Wien kein Geheimtipp mehr für den Urlaub. Knapp 5 Mio. Menschen pro Jahr beschließen, ein paar Tage in dieser geschichtsträchtigen und kulturellen Metropole zu bleiben. Der überwiegende Teil der Gäste kommt aus Deuschland, aber auch aus Südtirol, Frankreich und den Vereinigten Staaten. Beliebteste Reisezeiten sind die Zeit von April bis Ostern.

Wiener Info: In der Regel montags bis freitags: 9:00 bis 19:00 Uhr, samstags: 9:00 bis 18:00 Uhr. Witterung in Wien: Aufgrund seiner günstigen geographischen Situation im Tiefland ist es gemäßigter als in weiten Teilen Österreichs. Durchschnittlich haben Sie etwa 10 regnerische Tage im Jahr und die meisten Sonnenscheinstunden von May bis Sept. (ca. 8 Std. pro Tag).

Wer keine Lust auf heisse Tage hat, sollte in den Monaten Juli bis September nach Wien anreisen. Wer kein Glück hat, kann aber auch in diesen Momenten auf eine schlechte Wetterfront mit einer Temperatur von ca. 10°C im Extrem treffen. Deshalb sollten Sie als Reisender auch die Informationen aus den Wettervorhersagen der Sommermonate beachten und die entsprechende Kleidung mit auf die Tour nehmen.

Touristen in Wien: Gäste können folgende Attraktionen weiterempfehlen

"Wien, Wien, du allein sollst immer diejenige sein, von der ich träume!" Da, wo die schönen Mädels stehen, da, wo die schönen Frauen laufen", steht in einem wohlbekannten Song ("Vienna, you town of my dreams") von Rudolph R. Meier. Wien ist bekanntermaßen nicht nur eine Traummetropole für die Einwohner (Smart Cities, Städte mit der höchsten Lebensqualität), sondern auch sehr populär bei Urlauber.

Warum das so ist und was die Besucher an der heimischen Landeshauptstadt so besonders schätzten. Die erste Jahreshälfte 2013 war für Wien touristisch besonders ergiebig. Den stärksten Anstieg verzeichneten in diesem Jahr jedoch die Südkoreaner. Selbst wenn das Leitmotiv des Wiener Fremdenverkehrsamtes jetzt "Wien - jetzt oder nie" ist, lässt sich der bisherige Spruch " Wien ist anders " auf Autobahnschildern nachlesen.

In der Tat ist Wien in vielerlei Hinsicht anders. Die fünf goldenen Spielregeln für Wientouristen: 1 Sie bestellen nie einen Kaffe in einem Wienerkaffee. Diejenigen, die bereits in Wien sind, sollten auch eines der traditionsreichen Cafés besichtigen und sich keinen Coffee-to-go von einer Handelskette zulegen. Auf den Fahrtreppen der Wien U-Bahn: "Rechts halten, link herum!

"Wer sich nicht daran hindert, spürt eine ganz andere Art von Wien." Die " Alte Zeit " ist nicht so leicht zu besuchen, da die " Alte Zeit " in Wien nicht existiert. In der Regel meinen Urlauber den 1. Stadtteil, wenn sie von "der Altstadt" reden. "Die Tatsache, dass der Dom von St. Stephan in der Mitte der Innenstadt steht", erscheint erfreulich und beeindruckend, wie unsere Untersuchung zeigt.

Auch Wien ist zwar älter, aber anders als andere Metropolen wie z. B. Berlin oder Berlin. Für einen anderen Touristen ist die Bezeichnung "big bumm, ein großer Knall" am ehesten geeignet, seine Meinung über Wien wiederzugeben. Möchten Sie viel im Haus unternehmen oder lieber die Landschaft in der Innenstadt und Umgebung auskundschaften?

Dabei gibt es eine gewisse Vielfalt an Sehenswuerdigkeiten, von denen ein Reisender vielleicht nicht alle, aber wenigstens ein wenig Zeit hat. Sogar die mit einem kleinen Etat können in Wien Großes miterleben. Das meist fotografierte Standbild der Hansestadt (Johann-Strauß-Denkmal) steht im Stadtteilpark. Jeden Dienstag gibt es in unserer neuen Serie"....his in Vienna" einen neuen Artikel.

Auch interessant

Mehr zum Thema