Reisetipps Prag Geldwechsel

Spielraum-Tipps Prager Geldwechsel

Ein betrügerischer Geldwechsel in Prag oder ein trashiger Mozart in Wien. Viele Städte in der Tschechischen Republik sind mehr als eine Reise wert. Der Bus kommt in Prag am Busbahnhof Florenc an. Informieren Sie sich hier über Finanztipps von der korrekten Bezahlung in der Tschechischen Republik bis hin zu Versicherungen, die Sie auf Ihrer Reise benötigen. Ob Geldwechsel, Sonderwünsche oder Fragen zur Stadt.

Geldumtausch

Die Tschechische Republik ist zwar seit 2004 Mitglied der EU, aber noch nicht Mitglied der Euro-Zone. Im Gegensatz zum früheren Schwesterstaat Slowakische Republik, wo die einheitliche Währung gültig ist, verwendet die Tschechische Republik ihre eigene nationale Währung, die Tschechische Kronen (Koruna 2005, Tschechien, CZK, Deutschland). Als Reisende sollten Sie dies berücksichtigen.

Selbst wenn in einigen Restaurants und Läden, vor allem in Prag und anderen Reisezielen, Euro teils angenommen werden, ist der gebotene Wechselkurs für den Verbraucher meist sehr nachteilig. Einbußen von 20 % und mehr sind keine Seltenheit. Nicht selten. Wenn Sie unliebsame Überaschungen verhindern wollen, sollten Sie als Kaution Geld bei einer der Banken eintauschen.

Allerdings erhalten Sie bei einer Hausbank nicht die besten Preise, da hier oft bis zu zehn Prozentpunkte der Bearbeitungsgebühr anfallen. Es ist viel einfacher, in einer Geldwechselstube wegzukommen. Faustformel: Vor dem Umtausch sollten Sie nachfragen, was Sie für einen bestimmten Geldbeutel ausbezahlt bekommen, und es ist am besten, den Geldbeutel auf ein Blatt Papier zu schreib.

Die Touristenzentren haben genügend Wettbewerb, die nächstgelegene Wechselstelle ist kaum weiter als ein paar hundert m. Es ist ein absolutes Novum, auf der Strasse zu wechseln, wo nur Trickser ihre Dienstleistungen anbieten.

"Währungsumtausch in Prag", Währungsumtausch / Bänke in Prag

So bekamen wir den Tip von einem Freund in Prag und sparten eine ganze Weile. Unabhängig davon, welcher Wechselkurs draußen an der Geldwechselstube steht (Schlepper, Betrüger, Nepper), sollte man in der Geldwechselstube nachfragen, bevor man dort das nötige Bargeld gibt. So waren wir überrascht, wie viel man ohne zu bitten verliert.

Oft stellen wir auch noch fest, dass innerhalb der Wechselstellen viel schlimmere Tarife dargestellt wurden, mit denen sich diese dann änderten. Schlussfolgerung: An mehreren Wechselstellen den aktuellen Betrag berechnen und erst dann das Wechselgeld umtauschen.

ER WURDE VON REISE-BLOGGERN GEPRÜFT. Auf diese Weise machen Sie alles richtig, wenn Sie Geld wechseln!

Auf diese Weise machen Sie alles richtig, wenn Sie umtauschen! Außerdem finden Sie sich sicher in einer Lage wieder, in der Sie bares Geld brauchen, zum Beispiel für ein Taxiservice oder etwas zu Mittag an einem Strassenstand. Lassen Sie mich Ihnen Ihre Möglichkeiten vorstellen und Ihnen zeigen, welche die optimale Option ist und wo Sie noch viel Zeit einsparen.

Sie planen gern im Vorhinein und haben das Guthaben bereits bei Ihrer Hausbank vorbestellt. Vor allem bei ungewöhnlicheren bzw. weniger häufig getauschten Devisen haben Spar- und Bankinstitute oft einen schwachen Kurs und verrechnen Wechselgebühren. Zudem nimmt die Geldbeschaffung in der Regel mehrere Tage in Anspruch.

Auch wenn sich die Einrichtungen hier erheblich verbessert haben und rascher geworden sind, bekommen Sie Ihr Guthaben selten am selben oder am folgenden Tag. Meiner Ansicht nach ist diese Option nur empfehlenswert, wenn Sie feststellen, dass der Wechselkurs Ihrer gewünschten Währung ständig sinkt und Sie derzeit noch mehr in der Devise bekommen als z.B. in einer Handelswoche.

Wenn Sie von einem großen Flugplatz mit einer oder mehreren Banken anreisen, empfehle ich Ihnen, hier etwas Geld umzutauschen. Das hat einen einfachen Grund: Die Marktnachfrage ist hier hoch, ebenso der Wettbewerbsdruck, so dass man hier in der Regel zu einem recht günstigen Kurs handeln kann. Außerdem möchte ich gleich zu Anfang etwas Geld in Fremdwährungen haben.

Falls Sie am späten Nachmittag landen und die Reisestelle bereits geschlossen oder gar nicht am Morgen offen ist und Sie bereits das nötige Kleingeld für ein Taxigeld oder dergleichen haben. Allerdings ist das Risiko groß, dass die Banken an den Flugplätzen Ihre gewünschte Währung nicht auf Lager haben, wenn sie zu niedrig oder die Anfrage zu niedrig ist.

Beachten Sie auch, dass Sie nur einen gewissen Geldbetrag in das Bestimmungsland mitbringen dürfen. Ihr Bestimmungsflughafen ist in der Regel der beste Kurs. Dort ist es oft billiger oder zumindest so gut wie in Ihrem Land, wo die Bank für die Lieferung der Währungen gut bezahlt wird. So ist es selbstverständlich, dass die Lehrveranstaltungen hier in der Regel besser sind.

Die Einfahrt, die normalerweise nicht so rasch ist, das Abwarten in den Schlingen und das Abwarten auf mein Reisegepäck berauben mich dann meistens jeder Geduld, so dass ich immer noch in der Warteschlange der Reisestelle stehen möchte, um mein Bargeld zu wechseln. Damit ich mir diesen Streß erspare und so bald wie möglich Zeit für schöne Sachen habe, wechsle ich in der Regel schon am Heimatflughafen.

Wenn Sie diese Art der Anreise bevorzugen, sollten Sie darauf achten, dass Ihr Bestimmungsflughafen nicht zu eng ist und vielleicht im Voraus prüfen, ob es hier eine Reisestelle gibt, die zu Ihren Ankunftsterminen aufliegt. Wenn Sie nur außerhalb des Flugplatzes feststellen, dass Sie noch Bares benötigen oder in der Zwischenzeit Vorräte benötigen, haben Sie auch die Möglichkeit, Ihr Guthaben bei den Banken des betreffenden Staates umzutauschen.

Die Strecke wird hier nicht so gut sein wie am Flugplatz, wo viele Banken gegeneinander antreten müssen, aber Sie bekommen Ihr Wechselgeld. Ein etwas anderer Weg, im Bestimmungsland bares Bargeld zu erhalten, ist, eine eigene Hausbank zu finden und dort mit der lokalen Scheckkarte (wenn möglich) und/oder per Kredit-Karte abheben.

Sie sind jedoch von dem Umrechnungskurs Ihrer Hausbank abhaengig, der natuerlich nicht im Voraus zu sehen ist. Ein zweiter Wermutstropfen ist jedoch, dass es neben einem möglicherweise ungünstigen Kurs auch eine Umtauschgebühr gibt, die diese Rechnungsstellung als die ungünstigste auszeichnet. Hinweis: Mit uns können Sie im Inland gebührenfrei Bargeld beziehen und so die Umtauschgebühren vermeiden.

Um den besten Kurs zu erhalten und überflüssige Umtauschgebühren zu vermeiden, versuchen Sie, Ihr Guthaben bei den Reisebüros umzutauschen. Im Idealfall sollten Sie sie an einem grösseren Flugplatz besuchen, da es hier in der Regel mehrere Bänke gibt. Dies könnte Ihnen beim Umrechnungskurs helfen.

Auch interessant

Mehr zum Thema