Prag öpnv

Praha öpnv

Hier finden Sie Ratschläge zu den öffentlichen Verkehrsmitteln in Prag und weitere Informationen zu den Aktivitäten in Prag, die Ihnen bei der Planung Ihres Urlaubs helfen. Fahrkarten für U-Bahn, Straßenbahn und Bus in Prag. ÖPNV in Prag: Günstig und ohne Zeitverlust durch Prag mit Informationen zu Fahrpreisen, Fahrplänen, Tipps und Informationen...

. Tarife für öffentliche Verkehrsmittel in Prag. Öffentliche Verkehrsmittel, Taxi und Parkplätze in Prag.

Fahrausweise

Der öffentliche Nahverkehr ist beileibe die mit Abstand effektivste Art, sich in Prag zu bewegen oder müde Füße von den vielen Kopfsteinpflasterpfaden zu befreien. Die von der Gesellschaft für öffentliche Transportmittel (DPP) betriebene Metro-, Straßenbahn- und Buslinie macht es einfach, die Hauptpunkte der Hauptstadt in weniger als einer halben Autostunde zu erreichen.

Die Anreise mit dem ÖPNV ermöglicht es auch, die einmalige Stadtgeschichte kennen zu lernen - die U-Bahn-Stationen, die als Atombunker fungierten, oder die Straßenbahnglocken, die die besten Ausblicke der Hauptstadt bieten. Auf der auch in englischer Sprache (dpp. cz/en) verfügbaren Webseite des DPP finden Sie Strassenkarten und tagesaktuelle Preis- und Zeitplandaten.

Die auch in englischer Sprache erhältliche Version von www ermöglicht die Eingabe eines Start- und Zielortes und listet die besten Optionen für den öffentlichen Verkehr auf. Für die Benutzung von U-Bahn, Tram oder Autobus benötigen Sie ein Ticket, einen besonderen Reisepass oder eine wiederaufladbare ÖPNV. Tickets sind an den Kassen an allen U-Bahnhöfen und an einigen (aber nicht allen) Bahnhöfen zu haben.

Sie können auch in Kiosken (Tabáks genannt) in der ganzen Innenstadt erstanden werden. Für eine Direktfahrt von weniger als 30 Min. ohne Umstieg benötigen Sie ein 24er Fahrschein für die Strecke über die Website K?; für eine 90-minütige Strecke mit einer unbegrenzten Zahl von Änderungen benötigen Sie ein 32er Fahrschein. Die Fahrscheine müssen nach dem Erwerb an den gelbe Automaten am Ausgang der U-Bahn, der Strassenbahn oder des Busses validiert werden.

Strassenbahn- und Busfahrern ist es nicht möglich, Tickets zu kaufen oder zu validieren. Die Metro Prag besteht aus drei Zeilen mit je einer Zahl und Farben. Die vierte Strecke und weitere Stationen auf den bestehenden Strecken befinden sich im Aufbau. Am kürzesten ist die Strecke von Nordwest nach Nordost mit Stationen in der Innenstadt (Starom?stská), der Kleinstadt Prag (Malostranská) und der Neuen Stadt Prag (M?stek und Muzeum) sowie an der Endhaltestelle der Buslinie 119 zum Flugplatz DEJVICKÁ.

Dabei ist die gelb (oder B) Zeile die laengste, die rot (oder C) Zeile die juengste, die in etwa von Nord nach Sued geht. Etwa alle fünf Minuten zwischen 5:00 Uhr und 24:00 Uhr verkehren weniger Fahrzeuge an Sonntagen und gesetzlichen Tagen. Rund die Haelfte der Bahnhöfe ist behindertenfreundlich eingerichtet, was auch fuer die meisten Bahnhöfe entlang der Rotlinie zutrifft.

Ein Markenzeichen Prags ist das enge Straßennetz, da die in traditionellem roten Zustand geführten Straßenbahnen nahezu die gesamte Innenstadt durchziehen. Häufig ist es schwer, den Fahrplan der Straßenbahnen und des Busses zu überprüfen, aber die Ansagen der Haltepunkte entlang der Strecke mit der dazugehörigen Reisezeit sind sehr nützlich. Omnibusse sind vor allem dann nützlich, wenn Sie in die Umgebung reisen wollen, die nicht von der Tram oder U-Bahn mitgenommen wird.

Das ist wahrscheinlich der witzigste Weg, um in der ganzen Welt herumzukommen. Bei einer Fährfahrt können Sie den Blick auf das Tanzhaus, die Burg Prag und viele andere Höhepunkte genießen. In Prag haben Taxen in der Regel keinen besonders hohen Bekanntheitsgrad, deshalb ist es ratsam, sie im Vorfeld bei einem namhaften Unternehmen wie z. B. den Firmen Radiataxi (Aaataxi. cz) oder Stadttaxi ( "City Taxi") zu ordern.

Die beiden Unternehmen haben einheitliche Preise (ca. 26 x pro Kilometer), die Bestellmöglichkeit per E-Mail und englischsprachige Treiber.

Auch interessant

Mehr zum Thema