Prag Moldau

Prager Moldau

Vltava mit der Moldauinsel mit Prag: Sehenswürdigkeiten im Online-Reiseführer. Eine romantische Bootsfahrt ist eine der angenehmsten Möglichkeiten, die Schönheiten Prags kennenzulernen und eine angenehme Fahrt mit einem Glas guten Getränks in der Hand und jemandem an Ihrer Seite zu genießen. Ohne Moldawien wäre Prag wie ein Orchester ohne Dirigent. Reservieren Sie die beliebtesten Bootsfahrten & Wassertouren in Prag. Eine Fußgängerbrücke fiel in Prag in die Moldau.

Moldau in Prag - ein Fluß in der tschechischen Landeshauptstadt

Mit 430 Kilometern ist die Moldau der größte Fluß in der Tschechischen Republik. Er ist ein Zufluss der Elb, der in 2 Quellenflüssen aufsteigt, der warmen Moldau im Böhmewald und der kalten Moldau im Bayerischen Wald. Die Moldau fliesst meist durch ein enges Flusstal, nur Teile der obersten Moldau sind etwas weiter.

Es sind nur Flussabschnitte ohne Einschränkungen befahrbar, es müssen immer wieder Schlösser durchfahren werden, die die Reise auf der Moldau ermöglichen. Die Moldau schlängelt sich in Prag in einem etwas breiterem Fluss. Zahlreiche Straßenbrücken führen zu beiden Seiten des Flußes, die berühmteste ist die Prager Karl-Brücke. Die erste Aufnahme entstand 1992 und die zweite 2015, und wir hatten vor, während unseres Besuchs in Prag eine Bootsfahrt zu machen.

Die Moldau ist in Prag schlichtweg einen Besuch wert und am Abend genossen wir den Spaziergang entlang der Küste auf dem Weg zum Haus. Die Aussicht von den Stegen oder der Festung ist unvergleichbar, besonders bei Einbruch der Dunkelheit sollten Sie sich Zeit lassen und geniessen!

Vltava mit der Moldau-Insel in Prag

Einen kleinen Teil von Prag am Fluß nennt man auch "Venedig an der Moldau". Er ist eine Lebenslinie der Stadt: Natürlich hat er heute nicht mehr die große Wichtigkeit als Verkehrsknoten. Aber es ist für die Entstehung, die Atmosphäre und das Aussehen der Metropole entscheidend, es formt Prag.

Hinter dem Ausstellungsraum 58, der Burg Prag, der Karlsbrücke, dem Rudolfininum und dem National Theater. Übrigens, die Dampfschiffe docken an und starten unmittelbar an der Cech-Brücke (?ech?v Most). Schon von der Charles Bridge aus kann man die Karpatenhalbinsel erblicken. Entlang des Flusses können Sie zu Fuß gehen und ein Teil des alten Prags ausprobieren.

Es ist eine kleine Insel, auch wenn nur ein kleiner Fluss (Teufelsbach, ?ertovka) sie vom Festland abtrennt. Die meisten Wohnhäuser sind unmittelbar am (oder im) Meer erbaut, dieses Gebiet wird oft mit Venetien gleichgesetzt. Ebenfalls einen Besuch wert auf der Moldau-Insel Campa sind die beiden erhalten gebliebenen Mühlen am Standort ?ertovka, die als Mühlenbach genutzt werden.

Auf der kleinen Hängebrücke an der Charles Bridge in der Nähe der Klostermühle stehen Liebesburgen. Im Süden der Insel befindet sich der Campingplatz mit großen Grünanlagen und dem modernen Kunstmuseum in einer alten Manufaktur. Unmittelbar gegenüber der Karl-Brücke befindet sich die über die Hängebrücke leicht erreichbare Schönbrunneninsel (St?elecký ostrov).

Wenige Schritte nach oben mit Sicht auf die Karl-Brücke und das Schloss - es gibt auch einen kleinen Aussichtsstrand! Die Moldau mündet übrigens in die Elb. Der Moldauradweg, von Prag aus Elbradweg genannt, verläuft entlang des Ufers.

Auch interessant

Mehr zum Thema