Prag Bezirke

Prager Bezirke

Die Einheimischen benutzen oft die Namen der Bezirke, aber für Touristen ist es meist einfacher, das Nummernsystem zu benutzen. Dieser Bezirk kann in die folgenden Artikel unterteilt werden: Der Blick über Prag ist in mehrere Stadtteile aufgeteilt. Die Prager Skyline wird von dem großen Hügelkomplex der Prager Burg auf der Hradschin (Bezirk um die Prager Burg) dominiert. Prag Bezirk, jedoch stark.

Prag Bezirke - Prag und Tschechische Republik Tourist Information

Prague Hotel Guide: Apartments in PragReiseführer:KarlsbrückeAltstadtplatzAltes RathausOrloj-die Uhr des RathausesStr. Vitus-KathedraleNationalmuseumVenzelsplatzPrager BurgTier GardenPragueRuzyn? FlughafenDie Goldenen GassenWarum sollten wir Prag aufsuchen? Restaurants, KneipenPrager BezirkeTourismus in der Tschechischen Republik: Prag kann in 5 Bezirke unterteilt werden und alle Bezirke haben ihre eigene Atmosphäre mit ihren charakteristischen Bauten, Plätzen und Museen.

Herzstück der Hansestadt ist die Alte Straße (Staré M?sto), deren zentraler Stadtplatz der Altstädter Ring ist. Erst im 11. Jh. wurde der Markplatz hier von den Chronikern erwähnt. Damals wurden rund um den Hauptplatz Wohnhäuser und Gotteshäuser errichtet und das Netzwerk der Lammstraßen geschaffen, das noch heute das Image dieses Stadtteils ausmacht.

Mehr Gedenkstätten über den Marktplatz hier:: Altstadtplatz. In den 90er Jahren des 19. Jahrhunderts wurden die Bauten des ehemaligen Ghettos von den Stadtvätern vernichtet, bedauerlicherweise blieben nur das Gemeindehaus und einige Schulen erhalten. Das 3. Viertel ist die Region der Burg Prag und Hradèany (Pra?ský Die Gemeinde ist der historisch bedeutendste Teil der Gemeinde Bozen.

Mit dem Bau der Festung (9. Jh.), die später zur Residenz der Familie wohnte, begann die Gemeinde. Das Schloss wurde bei der Feuerkatastrophe von 1541 zerstört, aber es wurde wieder aufgebaut (im Renaissancestil). Heute ist es der Hauptsitz der Präsidenten beider Länder.

In der Nähe der Pragischen Burganlage befinden sich der Veitsdom, die St. Georgsbasilika und die berühmten Goldenen Gassen. Das Hauptquartier der Kleinseite ist der Marktplatz von Malostran ( (nám?stí) mit der Nikolaikirche. Dieses Gebiet ist geprägt von Altbauten, Palästen und Gärten. Auch die St. Marienkirche liegt hier.

Durch die Karlsbrücke sind die kleine Seite und die alte Stadt miteinander verbunden. In der Folge ließen sich hier vor allem Handwerker, Hufschmiede, Bierbrauer, Rademacher und Händler in einem Stadtteil nieder, der zweimal so groß war wie die Stadt. Die jetzige Gestalt ist dem Ort für das 19. Jh. zu verdanken, als ein Teil demontiert und in einer neuen Gestalt wiederhergestellt wurde. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten dieser Region gehören der Wenceslasplatz, die St. Mary Snow Church, das National Museum und das Theatre.

Auch interessant

Mehr zum Thema