Bilder Prag

Fotos Prag

Ferienbilder von Prag (Prag Tschechische Republik andere Reisende helfen Ihnen, Ihren Urlaub vorzubereiten. Die Kirchen und Denkmäler in Prag sind sehr gut informiert. Fotos und Impressionen unserer Reiseziele, Österreich, Italien, Spanien, Deutschland. Danach kann die Foto-Tour durch Prag beginnen. Machen Sie Fotos von der Prager Burg, der Vit-Kathedrale, der Kleinen Seite, der Karlsbrücke, dem Kampa-Park, dem Altstädter Ring und vielen anderen schönen Orten in der Stadt.

Transformationen von Prag in Bilder

Das " Studio H. Eckerts " (Foto: Martin Schneibergová) präsentiert sowohl abgerissene Gebäude während der Sanierung der jüdischen Stadt Prag als auch Neubauten vom Beginn des 20. bis heute. In einer Fotoausstellung mit Fotos von der Firma Eckerts. Die Fotografin war Gründerin des renommierten Prag-Studios H. Eckerts. Beim anschließenden Rundgang durch Prag läd Frau Dr. Schneibergova zum Clam-Gallas-Palais ein.

Bislang unveröffentlichte Fotos sind in der Fotoausstellung in der Zentrale des städtischen Archivs im Clam-Gallas-Palais zu bewundern. Die kommen aus dem Studio H. Eckerts. Der Großteil der Bilder wurde von ihm selbst unter der Adresse P?ikrylová aufgenommen, sagt er. Die Künstlerin ist Konservatorin der Ausstellung: "Jind?ich Die Künstlerin war eine der wichtigsten Fotografinnen Tschechiens.

Im Jahre 1863, als er 30 Jahre war, gründet er sein erstes Studio. Die Fotostudios befanden sich in der Kleinstadt Prag. Nach dem Tod Eckerts 1905 übernimmt seine Tochtergesellschaft Ludwig M. A. die Werkstatt. Nur noch wenige Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg konnte sein Vater das Studio weiterführen. "Die Ausstellung wird gleich zu Messebeginn eine einzigartige Ausstellung zeigen.

Das ist ein negatives Bild von 30x40 Zentimetern, das Ecke aufnahm. Auf dem Bild ist ein Pferdegespann zu sehen. Die Bestände des städtischen Archivs umfassen 3.500 solcher Bildtafeln mit Negativaufnahmen aus den Jahren 1865 bis 1926 Diese Bilder sind seit den 50er Jahren geordnet, so der Kurator.

Das waren Inventare aus Eckerts Studio. Wir konnten auch die nicht beschrifteten Bilder wiederfinden. Die meisten dieser Bilder wurden außerhalb Prags aufgenommen und zeigen das Interieur von Läden oder Palästen. "Der leidenschaftliche Photograph war ein leidenschaftlicher Fotograf." Besonders in jungen Jahren reiste er oft durch Tschechien und photographierte Gebirge, Festungen, Schlösser und Schlossruinen.

Nur mit zunehmendem Alter konzentriert sich der Künstler mehr auf Prag. Zu diesem Zeitpunkt hatte die Restaurierung der jüdischen Stadt gerade erst begonnen, bemerkt der Kurator: "Eckert wurde vom Rat der Stadt Prag mit der Fotografie von Gebäuden beauftrag. Der Archivadministrator des Studios und Fotografen Joseph Peiffer fotografiert nach dem Tode des Künstlers kurz vor dem Abriß.

"Als ältestes Photo in der Sammlung ist ein Gemälde des Radetzky-Denkmals aus dem Jahr 1863 zu betrachten, das sich früher auf dem Platz der Kleinseite befindet. Es ist heute kaum mehr bekannt, dass dort eine barocke Kirche stand, sagt der Kurator. Thematisiert hat sie die Ausstellung: In der ersten Halle sind Bilder aus dem ehemaligen Prag zu bewundern, darunter auch Bilder von Bauten, die während der Montage demoliert wurden.

Der nächste Saal zeigt Fotos von Neubauten, die anstelle der abgebrochenen Wohnhäuser im Zentrum der Stadt oder nach dem Abbruch der Stadtmauer am Rande der Stadt errichtet wurden. "Auch in Prag wurden zu dieser Zeit mehrere Bruecken gebaut." So fotografiert er zum Beispiel den Neubau der Bahnbrücke, die über die Vltava in der Nähe von Wy?ehrad in Fahrtrichtung Smartchov verläuft.

Das Gleiche trifft auch auf die älteren Bilder zu, die außerhalb Prags gemacht wurden. In einem der Räume habe ich Fotos von Städten, Festungen, Schlössern und Schlossruinen in Tschechien gesammelt. Das Bild der Festung Zvikov zeigt zwei Nonnen.

Für die Besitzer der Burgen hat er oft fotografiert. Diese Bilder werden oft von den Restaurateuren verwendet, die sich ein Bild vom Stand der Denkmäler vor 100 Jahren machen wollen. "Während seiner Reise und Wanderung fotografiert er auch in den Böhmischen Gebirgen, besonders im Großen Gebirge und im Böhmewald.

Unter ihnen sind kaum Bilder bekannt, sagt Miroslavá www. com: "Die Photographie von ?elezna rudá mit der charakteristischen Kathedrale ist sehr bekannt. Andererseits sah ich zum ersten Mal ein weiteres Bild aus derselben Großstadt mit einer hölzernen Brücke über die Bahnlinie. "Im Rahmen der Jubiläumsausstellung wird ein Buch über das Studio Ecke im Museum für Moderne Kunst und Kunst Venedig versteigert, das alle 3500 Fotos aus den Beständen des Archivs der Hansestadt enthält.

Im Rahmen der Fotoausstellung werden jedoch nur 250 Fotografien in vergrößerter Form wiedergegeben. Noch bis zum 10. Dez. ist die Schau "Atelier H. Eckert" im Clam-Gallas-Palais zu besichtigen. Der Palast liegt in der Nähe von Hosova 20 in der historischen Stadt.

Auch interessant

Mehr zum Thema