Beste Kneipen in Prag

Die besten Kneipen in Prag

Und wir gingen weg wie Tiere. In Böhmen wurden schon immer die verschiedensten Biersorten gebraut, und natürlich schmecken sie am besten am richtigen Ort! Die Touristen verirren sich hier nur selten, und das Beste: Man nimmt kein Taxi von einer Bar zur nächsten in Prag. Brabant - Eine der ältesten Kneipen in Prag.

Älteste Kneipen in Prag

Ein unvorsichtiger Bruder hinterließ seinen Gerstesaft in der glühenden Hitze, als er zu spät zum Mittagsgebet eilte. Hier hat dieser Klosterbruder sein Bier wieder gefunden, fermentiert und funkelnd, schmackhaft und wahrhaftig. Wohin ist der erste handelsübliche Safttropfen in den Hals geflossen und wo sind die ersten Bierverfälscher aus Prag aufgetaucht?

Während des Kampfes von Viktor K. da Gamas um den afrikanischen Kontinent nach lndien bauten die Menschen in Prag diese Bierbar, in der noch heute das Originalgebräu serviert wird. Durch die günstige geographische Nähe genau im Zentrum des Dreiecks Altstadtplatz - Wenceslasplatz - Karl-Brücke stolpern fast alle Touristen über diese Bude.

Holzgetäfelte Bierstuben mit großen, schlichten Tischsets und einer großzügigen Taverne lassen an bayerische und heimische Gasthöfe denken. Die Taverne befindet sich nicht weniger gut für Touristen geeignet, denn sie liegt unmittelbar am "Krönungsweg" unter der Prager Festung, im Westen der Moldau und ist nach Angaben des Betreibers von vielen Mythen und Mythen umgeben. Die kleine Abendmusik hatte er 1791 bei seinem letzen Augeschließer aus Zufall inszeniert.

Aber als Mozarstädter weiss ich aus verlässlicher Hand, dass die nächtliche Musik schon seit drei Jahren an europäischen Gerichten im Jahre 1791 auf und ab war.

Die Tigerkatze und das Lagerbier

Der " Goldige Tigers " zählt von aussen betrachtet zu den unscheinbaren Kreaturen - jedenfalls wenn man den gleichnamigen Ort in der Husova-Straße aufsucht. Anders als in vielen anderen Kneipen gibt es keine Anzeichen dafür, dass die Klimatisierung im Inneren abkühlt und das Getränk nur 20kronig ist.

Schon ein schlichter Aufdruck über der Türe zeigt, dass der "Goldene Tiger" auf Sie warten wird. Sie haben kaum einen Stuhl berührt, als der Ober schon vor Ihnen steht: "Jedno pivo?" "Einen Schluck Bier?" Das ist auch die Ansicht meines Tischnachbarn der seit 1969 in Prag lebt und jeden zweiten Tag in seinem Pragurlaub im Tigers zuhause sein wird.

Anderswo ist das Futter besser, muss man gestehen, denn das sind nur Köstlichkeiten, kleine Verkostungen mit Bieren. Dieser Pub ist der beste in Prag, das schwör ich. Da bin ich nicht allein, alle Genossen oder Freundinnen aus Österreich, die mit uns hierher kommen, sagen: Wenn ich nach Prag gehe, gehe bitte in den Gasthof, wo du immer hin gehst.

Aber nicht nur das beste, sondern wohl auch das beste Tigerbier: Nur wenige Augenblicke nach der Bierbestellung legt der Ober das frisch gezapfte Brot auf den Teller, zieht einen weissen Kartonstreifen heraus und legt eine Leine darauf. Einen Schluck Wasser - einen Schluck. Immerhin ist er auch nicht in Wien: "Jeder hat sein eigenes Steckenpferd.

Ich habe z.B. das Steckenpferd, ein gutes Glas Wasser zu konsumieren. Ich kann in der Stadt kein Glas Wasser zu mir nehmen, ich mag es überhaupt nicht. "und wenn ich hier bin, trink ich wieder Bier." Es gibt anscheinend nichts anderes im Tier. Hölzerne Tische und Biere - das ist es!

Am Mittelschiff schleicht sich der Servierer vorbei und beobachtet aufmerksam, ob sich ein Glas ausleert. Sie imitieren die kreischenden Tiger an den Mauern, wechseln immer mehr Biere gegen Streicheleinheiten auf dem Schein - bis es Zeit ist, in einem nicht ganz eindeutigen Zustande zu zahlen.

Auch interessant

Mehr zum Thema