Von Frankfurt nach Prag

Aus Frankfurt nach Prag

Distanz) von Frankfurt am Main nach Prag in Kilometern (km). Am Freitag verursachte eine Katze Verkehrsprobleme zwischen Frankfurt am Main und Prag. Die anderen Wochentage erreichen Sie Prag in etwa drei Stunden über Frankfurt oder München. Die Preise variieren je nach Saison. Das günstigste Zugticket von Frankfurt nach Prag erhalten Sie am besten, wenn Sie frühzeitig buchen.

VFA-1/2010 - Paneuropäische Straße und Golden Road

Wieso Prag? Schlagworte: Reichskaiser von 1355, Dekret der Goldbulle 1356 in Nürnberg (Grundgesetz des Landes, Frankfurt/Main als Austragungsort der Reichswahlen), Hermannstadt/ Hersbruck (zahlreiche kaiserliche Aufenthalte), Sulzbach-Rosenberg (auch viele Aufenthalte), Prag (Sitz des Reichskönigs, erste Residenz des Kaiserreiches, Hradkain, Kaisergruft). Der Rundgang zielt auf das Prager Stadthaus Altstädter mit der Aufschrift  "Praga Kapuzinermühle " (Prag â" Hauptstadt des Imperiums).

Nun geht es los: 4. Aug. 2009: Ich radle alleine und Gepäck von Bad Homburg direkt zum Mainfurt Römerberg. Maps black ist alles in der Nähe und hat mir pünktlich die vier tschechische Fahrradkarten geschenkt, die man laut für den Paneuropa-Weg in die Tschechien kennt.

Ich glaube nicht, dass ich es wirklich verwenden werde, denn das blau-gelbe Symbol des Radweges zwischen Prag und Prag sollte an jeder Ecke sein. Am 5. August: In Shwaig schelten neun Pensionäre im Garten über ihre Hausverwaltung und lassen sich mit einem Schluck Sekte schmecken. Nach einiger Zeit bekomme ich die Notaufnahme ohne Duschkabine in einem Bett&Bike Shop.

Auch nach 103 Kilometern schmeckt das Bier gut, das Futter ist vorzüglich. Am 6. August: Weiterfahrt nach Westen über über die europäische Haupt Wasserscheide Nordsee/Schwarzes Meer, nach Sulzbach-Rosenberg (Opf). Eine kurze Erinnerung an Kaisers Karel, für den diese Ortschaft ein bedeutender Platz zwischen Prag und Nürnberg war, und mangels eines den Radweg begleitenden Flußes komme ich auf die falsche Spur: das blau-gelbe Markenzeichen ist weg, ich bin auf der Bahn14. Das ist zunächst ein Vorzug, denn sonst komme ich nie nach Haarbeck.

Auf der B 14 nach Hirschau und weiter auf über Köhlberg, dem Heldenab, überquerend, nach Weißen. Und so erreiche ich Neustadt/Waldnaab. Hier fÃ?hrt der Fahrradweg über in den so genannten â??Bockl-Wegâ?? auf einer ehemaligen Bahnstrecke. Ich finde das sehr schön, aber nicht meinen Ledersattel: Er kündigt mir nach fünf seinen Service, Pausen und Tipps jetzt ständig weiter.

Nach weiteren fünf Kilometern bin ich bei Zahnseide, hier stürzt der Sitz komplett ein. Das Floß (ein Fluss) floß in Zahnseide, aber der Straßenverkehr nicht, weil ein großer hölzerner Transporter den Platz blockiert, und zwar exakt vor einer Bett&Bike-Firma. Ich benötige nach 96 Kilometern und ohne Reitsattel unbedingt Unterstützung. So beschreibt er meinen Koffer bei Radgeschäft in der Stadt und gibt mir ohne zu zögern die Möglichkeit, mich und mein Rad mit dem PKW hinzufahren, um einen neuen Sattelaufbau zu bekommen.

Nach 10 Kilometern Fahrt nach Neuhaus zurück und dann wieder mit einem neuen Lederrücken zurück nach Glattstellung. Natürlich wurde bis 24 Uhr verzehrt und getrunken, mit dem Berliner Heinzelmännchen und dem Berliner Karl von Zahnseide. Am 7. August: Weiter mit einem neuen Reitsattel auf dem Bockl-Weg bis zum Ende in Ilarn. So bis nach Tilyschanz und in die Tschechische Republik.

Sehr holperig wird der Weg, trägt aber das blau-gelbe Erkennungszeichen und brandneue Gelbe-Schilder mit schwarzer 37 als Bike-Weg nach Plze? Noch ist der neue Sitz nicht eingelaufen. Bei einem Höhenunterschied von 64 Kilometern und 550 Metern ist es in Weißrussland vorbei; mein Arsch tut weh, und danach gibt es für lange Zeit keine Unterkünfte mehr.

Da ich kein Deutsch spreche, veröffentliche ich unter lächele zurück. Noch peinlicher ist ihr das englische PENZION, denn sie macht sich umsonst auf die Suche nach dem Begriff âwaitâ. 8. August: Ich bin der einzigste Besucher auf Lächeln¼ck. Es ist schönes Sommerwetter, unglücklicherweise bläst ständig daher einen unangenehmen Rückenwind aus dem Ost. Zehn km vor dem Pilsener Flughafen bin ich auf dem Radweg überdrüssig unterwegs.

Über 87 Kilometer und 910 Höhenmeter komme ich nach Plzeò. Am 9. August: In Plzeò muss ich auf den Fahrradweg Nr. 3 nach Prag umsteigen. An einem Radwegknotenpunkt begegnen sich mehrere Möglichkeiten, die Ausschilderung ist unübersichtlich, ich kenne zunächst nicht genau, wo ich meinen Lenkerschaft hin- und herfahren soll.

Erreichbar, nachdem ich den Fahrradweg auf einer Baumaßnahme mangels Schild ausfiel. Mit leichtem Gefälle und Rückenwind komme ich nach einer fast unendlichen Strecke nach Chorovice. Auf dem Radwanderweg 3 in Neuumetely komme ich nach einem großen Abstecher über wieder an ich fahre nun hartnäckig auf der wenig frequentierten Straße nach Rewnice.

Das Stadtzentrum von Prag ist 15 Kilometer entfernt. Auf der Vltava geht es mit zunächst stark abwärts und gemeinsam mit Rädern nach fünft auf die Hochebene. Lediglich rund um den Fahrradweg zwischen Pfalz und Plze? sollte er ab und zu mal kümmern besuchen..... wenn's paßt. â??Wir pushen über die Karlsbrücke und kommen auf den Altstädter Market mit dem Gemeindehaus und der Aufschrift âPraga Caput Rigniâ.

Nach dem Mittagessen am Moldauufer kehren wir zu zurück, überqueren, Elbe und Berunka auf gemütlichen Fahrradwegen zurück und gelangen zu Wolfgang's Hause. In Prag-Smichow zum Hauptbahnhof. Die Fahrt nach Plze? dauert zwei Autostunden, danach geht es viel zügiger. Bei mir sitzt ein Fränkin mit Rad. Über Johann Heinrich Käfig und sein Schloß bei Herzogtumsbruck, über die neue Nürnberger S-Bahn, alle Waggontypen, Frankfurt-Nied und Grisheim etc, etc.

Für die Tschechische Republik habe ich mich nach zurück gesehnt, so dass ich zumindest nichts nachvollziehen konnte. Vom Hauptbahnhof Frankfurt radle ich nach Haus. Anreise nach über zwölfstündiger bin ich am Abend um 21 Uhr da.

Auch interessant

Mehr zum Thema