Völs am Schlern

Fiè am Schlern

Das milde Klima zeichnet Völs am Schlern aus und ist ein beliebter Kurort in Südtirol für Gesundheitsbewusste und Genießer. Der Schlern, unverkennbar in seiner Form, ist nicht nur das Wahrzeichen der Gemeinde Völs, sondern auch des gesamten Südtirols. Völls am Schlern auf der Seiser Alm: ein Paradies für Kulturliebhaber und ein unvergleichlicher Kur- und Ferienort. Ferien in Völs am Schlern, dem Ziel am Fuße des Schlern. Bei einem Urlaub auf dem Bauernhof in Völs am Schlern erleben Sie, dass schöne Ferien vielleicht doch Hexerei sind.

pcb-file="mw-headline" id="Geschichte">Geschichte[Edit">Edit | | | |/span>Edit source code]>>

Die Stadt Völs am Schlern ([f?ls]; italienisches Völs am Schlern ['fje'al:o ?i'lja:r]) ist eine Kommune mit 3571 Einwohner (Stand: 31. 12. 2016) in der Provinz Bozen. Der Stadtbezirk Völs umfasst das Gebiet vom Isarco-Tal bis zum Schlern und besetzt mit der verstreuten Siedlung Vogelhaus einen großen Teil der rechten Talseite des Tiesers.

Bereits Ende des 19. Jahrhunderts war Völs ein beliebter Anlaufpunkt für die Einwohner von Bozen, vor allem für Sommerfrischler und Heubäder. Die Oberbürgermeister der Kommunen in Südtirol seit 1952 In: Feststschrift 50 Jahre Südttiroler Gemeindeverband 1954-2004, S. 139-159, aufgerufen am 16. 11. 2015 (PDF; 15 MB).

Ferien in Völs am Schlern - Am Fuß des Symbolberges Südtirols

Das milde und klimatisch geprägte Völs am Schlern ist ein beliebter Urlaubsort für Gesundheitsbegeisterte und Kenner als Luftkurort, bietet aber auch kulinarische und musikalische Genüsse: Die Oktoberwoche ist den Köstlichkeiten des Vogelser Kuchlkastens und die Juliwoche dem Schlern Festival zugetan.

Vor der beeindruckenden Landschaft des Schlern zieht der Vogel in Völs am Schlern sowohl im Hochsommer als auch im Herbst einen Ferienaufenthalt an. Als einer der reinsten Badesee in Italien wird er im Herbst zur Natureisbahn.

Völls am Schlern - Die Seiser Almen

Zu Füssen des mächtigen Schlerngebirges befinden sich die Ortschaften der Stadt Völs zwischen Wiese und Fichten. Wo früher die Zauberer mit den Teufel zum Hexentanzen zusammentrafen, befindet sich heute am Fusse des Schlern-Massivs das Dörfchen Völs am Schlern. Außer der vielfältigen landschaftlichen Vielfalt zeichnet sich vor allem das Schloß Prösel aus und der Vogel-Weiher liegt etwas abgelegen, inmitten des Waldes.

Völs liegt auf grünem Hügel etwa 800 m über dem Meeresspiegel, unterhalb des Schlern. Auf dem Foto die Hauptstadt von Untervöl. Ansicht der Gemeindekirche in Unteröls. Kleiner Gipfelübergang: Von hier aus kann eine Tour zur Vogelseggspitze und Chafonhütte gemacht werden. Auf vielen Wanderrouten in der Region können hölzerne Kunstwerke entdeckt werden.

Die Burg Prösel ist eine der landschaftlich reizvollsten Burgen in Südtirol. Als weiteres Höhepunkt ist der Vogel in den Wäldern unter dem Schlern zu sehen. Die Badeanstalt ist eine natürliche Oase und kann von Völs aus in einem Schritt erreichbar sein. Winterliche Atmosphäre bei Völs am Schlern. Ansicht der Dörfer Petrusbühl und Unterervöls. Schlittschuhlaufen ist im Hause Vogelhaus an der Tagesordnung.

Burg Prösel im Wintersemester. Schneelandschaft bei der Völser Straße in der Nähe von Vöslau. In den Höfen am Schlernweg befinden sich einige der schýnsten Bauernhýfe im Schlerngebiet. Eindrucksvolle Tour durch eine vielfältige Kultur- und Naturlandschaft am Südausläufer des Böhmischen Mittelgebirges. Für den Wanderer ist dies ein Erlebnis. 1279 wurden die mittelalterlichen Befestigungsanlagen bei Völs am Schlern zum ersten Mal als " Castello di Castral de la Présil " bezeichnet.

Jahrhundertelang dienten sie den Fürsten von Völs, einem mächtigen Adelsgeschlecht, als Sitz und Einkehrmöglichkeit. Heute ist das Schloß Prösel der Ort für Kulturveranstaltungen und Austellungen und ist der Allgemeinheit zugänglich: In den Sommerferien kann es im Zuge einer geführten Besichtigung besucht werden. Der Schlern, unverwechselbar in seiner Gestalt, ist nicht nur das Aushängeschild der Stadt Völs, sondern auch des gesamten Südtirols.

Hier am Fuße dieses beeindruckenden Gebirges liegt die Kommune mit den Bezirken Unteröls, Oberöls, St. Anna, St. Anna, St. Anna, St. Kathrin, St. Johann, St. Anna, St. Konstantin, St. Kathrin, Vogelser Altstadt, Um, St. Nikolaus, St. Nikolaus, St. Nikolaus, St. Nikolaus, St. Nikolaus, Ried und Steg. Das Gemeindegebiet hat etwa 3.500 Bewohner und liegt zwischen 315 m und 2.564 m über dem Meeresspiegel. Urkunden von Völs gibt es seit dem neunten Jh., obwohl die Anfänge wahrscheinlich viel weiter zurückreichen (4. Jh. v. Chr.).

Besonders wertvoll ist ein flötenähnliches Musikinstrument: Es ist das erste, das in ganz Österreich zu finden ist. Im Stadtteil Völs steht die Küche einige Woche im Jahr in einem Aushängeschild: "Das ist eine gute Idee: Der Ort Unterervöls ist das Herzstück der Stadt Völs am Schlern. Im Osten der Hauptstadt Unterervöls, liegt die 500 Einwohner zählende Stadtoberstadt.

An einem kleinen Hügel im Westen von Unteröls befindet sich die Ortschaft Petrusbühl. St. Antón ist heute eine der grösseren Ortschaften in der Stadt Völs am Schlern.

Auch interessant

Mehr zum Thema