Praha 1 Sehenswürdigkeiten

Prag 1 Sehenswürdigkeiten

Praha 1 Prag: Informieren Sie sich hier über die Sehenswürdigkeiten und touristischen Informationen Ihrer Ferienregion. 08.05. 2018 Top 10 Prager Sehenswürdigkeiten: 1 Bewertung. ab $88.

70*. Zweihunderttausend Bewertungen. Von 26,70 Dollar*. Die Top 10 Praha 6, Prager Sehenswürdigkeiten: Nr. 6 von 1 054 Aktivitäten in der Nähe von Prag.

Interessante Orte

Der größte Anziehungspunkt im Bezirk ist sicherlich die Gemeinde Kru?lov (Tschechisch Krumlov) selbst. Die späteren Eigentümer - Eggenberg, Schwarzenberg und Kaiserin Rudolph II. - haben sich die Auszeichnung ebenfalls verdient, so dass wir heute die 1992 in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommene Hansestadt und die Festung oberhalb der Flussschleife der Moldau bestaunen können.

Durch den Flusslauf der Moldau besteht eine naturnahe Anbindung an die anderen Sehenswürdigkeiten, die man leider nicht aufsuchen kann. Schloss Rozmberk am Waldrand, Zisterzienser Klöster in Vy???í Bryd, die weitläufige Burgruine des Schlosses Château de Vámen. Jährlich wird die Moldau außerdem von vielen tausend Wassersportbegeisterten besucht.

Es beginnt in Vy???í Brød, endet in der Ortschaft Bar?ov na vltava. Neben der Romantik sind die oben erwähnten Sehenswürdigkeiten bei dieser Wanderung leicht zu finden. Überreste der Pferdebahn, die von der Internetseite der Gesellschaft unter der Adresse Bud?jovice nach Linzer Straße führt und die Vltava mit der Moldau verbindet. Die Böhmerwälder und ihre Ausläufer - so könnte man das Prachatitzerland einteilen.

Die Ausläufer des Böhmerwalds gehören vielmehr zu Süd-Böhmen, die Berge dann zum Bömerwald. Die " Granzforst ", wie der Bohemian Forest auch hieß, unser grösster Naturpark und das "Dach Europas" birgt viele Sehenswürdigkeiten und Überraschungen. Das bekannteste sind wohl die Sumpfgebiete, die im böhmischen Wald zahllos sind. Am weitesten verbreitet ist die warme und kalte Moldau vor ihrem Eingang in den Flusslauf.

Auch der sogenannte Goldener Weg (Zlatá stezka), benannt nach lukrativem Gewerbe, führt durch die Berge. Ausgehend von der Donaumetropole Paßau hat er den Verkehr mit den Tschechen ermöglicht. Die Strecke hatte mehrere Abzweigungen: über die Straßen Léby und Freiwillige nach Patschatice, eine weitere über die Straßenbahn ( "Bu?ina") nach Suesice und eine dritte über die Straße Stá?ný nach Svimperk.

Dank des Handwerks florierten die Ortschaften und Ortschaften entlang des Weges und so können wir heute schöne Renaissance-Häuser in den Ortschaften wie z. B. das Schloss in Wimperk oder die zahlreichen mächtigen Gotteshäuser in vielen Ortschaften bestaunen. In der Region Klatowy hat nicht nur die Umwelt selbst, sondern auch der Mensch in großer Zahl interessante Sehenswürdigkeiten geschaffen.

Sie können die Baukunst unserer Ahnen in den romanischen Schlössern Kasperk, ?wihov und Rabi - es ist die größte Schlossruine in der Tschechischen Republik -, in Vellhartice, Klenova und im Altstadtzentrum von Klatovi, das vom Schwarzen Turm beherrscht wird, bestaunen. Vergesst nicht die Katastrophen in Klatowy, aber seid auf ein Wiedersehen mit den Müttern vorbereitet!

Der Amerikanische Park - ein Baumgarten in der Nähe von Schloss Tschudenice - enthält Holzpflanzen aus Nord-Amerika. Domazlice ist das Zentrum der Region Chod - ein Landstrich, in dem Volksbräuche, traditionelle Kostüme und ein schöner Dialekt bewahrt werden. Diese Gegend kann man vom Tower in Domazlice, vom Beobachtungsturm des Korábs oder von der Seite der Gemeinde Wýhledy an der Grenze sehen.

Eine Übersicht über die Bräuche und die Lebensart der Chods in der vergangenen Zeit erhalten Sie im Chodenburgmuseum in Domazlice. Bei Domazlice findet die Erzählung der bekannten Hundeköpfe von Jirasek statt - wir können bei einem Besuch in Ujezd, wo Johann Kosina wohnte, und der Festung Trhanow, dem Stammsitz des verfluchten Lomikar-Lomingen, zurück in ihre Zeit.

Das Schloss mit seinem weitläufigen Schlosspark ist ein architektonischer Edelstein. Bei den Spaziergängen durch die Chode-Region werden Sie sicherlich die typischen Chode-Dörfer wie z. B. die Ortschaften Kouts im Býhmerwald, den Ort des Schwarzkopfes (Klen?í p. P. Kdyn?) oder berýhmte Ausflugsziele wie den Pilgerberg St. W. H. Vav?inec ýber Domazlice oder die Schlossruine Ruine des Rýzmbergs vernachlýssigen.

Auch interessant

Mehr zum Thema