Eintrittspreise Prager Sehenswürdigkeiten

Preise Prag Sehenswürdigkeiten

Der Spaziergang auf der Prager Burg ist wie ein Spaziergang durch die böhmische Geschichte und die Architekturgeschichte des Landes. Die Prager Burg, Jüdisches Museum . Um die Attraktionen von innen zu besichtigen, muss man einen bestimmten Eintrittspreis bezahlen. Am Flughafen hatten wir eine Wochenkarte für die verschiedenen Sehenswürdigkeiten und den Nahverkehr gekauft. Also dachten wir, wir sollten ins Visier nehmen.

Sehenswertes in Praha

Eine Kombiticket ist an der Abendkasse des Zentralmuseums für den Besuch der Synagogen für Kirchen in Zidovnice, für den Besuch von Klausen, Maiseln, Pinkas und spanischen Synagogen, des Altjüdischen Friedhofs (die Grabmäler aus dem 15. bis 18. Jahrhundert) und des Zeremoniensaals zu haben. Für die alte neue Schule aus dem 13. Jh. ist eine Zusatzkarte erforderlich.

Öffnungszeiten: Mo-Fr und So 09.00-18.00 Uhr (April-Okt.); 09.00-16.30 Uhr (Nov.-März). Eintrittspreise: Mit Eintritt. Im Jahre 1357 wurde mit dem Aufbau des bekanntesten und meistfotografierten Prager Gebäudes, der Karl Brücke, begonnen, das Teil eines umfangreichen Bauprogramms Karls IV. ist, zu dem auch die Festung, die St. Veitskathedrale und die Hochschule zählen.

Im Jahre 1657 wurden die ersten Figuren der Kreuzigungs-Szene errichtet; kurz darauf kam die einzigste Bronze-Statue, die des hl. Johann von Neapel (er wurde heiliggesprochen, nachdem er von einer Kommandobrücke gedrängt worden war). Die Holzkonstruktionen am Ende der seitlichen Halterungen, die die Brücken im Frühling während der Schneeabschmelzung vor Schollen und Baumstümpfen bewahren, überraschen immer wieder.

Sie ist nur zu Fuss zu überqueren und bietet einen guten Ausgangspunkt für Ausflüge. Das Schloss ist ein kleines Dörfchen an sich und wegen der reichhaltigen Baukunst, der staatlichen Wohnungen, Gotteshäuser, Kunstgalerien und Gartenanlagen kann man kaum alles an einem Tag erblicken. Von den 22 Nebenkapellen ist die Wenzelskapelle die hübscheste - die Mauern sind mit mehreren hundert Edelsteinen verziert, dazwischen liegen prachtvolle Malereien aus dem 14.

Die exzessiv geschmückte Barockgruft des hl. Johann von Nepomuk ist ein Werk der jesuitischen Propheten, die diesen Martyrer anstelle des Hl. Es wurde 970 erbaut, im 12. Jh. umgebaut und im 16. Jh. mit einer barocken Außenfassade versehen. Von besonderem Reiz ist die St. Ludmilla-Kapelle - die erste tschechische Martyrerin.

Heutzutage befindet sich hier eine beachtliche Kollektion frühböhmischer Malerei (von der Gothik bis zum Barock). Die Häuser der Hofalchimisten, die im 16. Jh. in die Mauern der Festung eingebaut wurden, geben der Gasse ihre Bezeichnung. Öffnungszeiten: Taeglich 09.00-18.00 Uhr (April-Okt.), 09.00-16.00 Uhr (Nov.-Maerz). Eintrittspreise: Mit Eintrittspreis; der Zutritt zum Schlossgelände ist frei.

Besonders für Besucher ist der Altstadtplatz aus dem 12. Jh. von Interesse. Mitten auf dem Platz steht eine große Skulptur des im 14. Jh. lebenden Reformers Johannus. Auch der Prager Méridian, Kilometernull, von dem aus alle Distanzen der Innenstadt abgelesen werden.

Aber auch die Schlösser, Burgen, Schlösser, Kirchen und Wohnhäuser rund um den Altstädtering sind geschichtlich sehr aufschlussreich. In ihrem Stundentakt (09:00-21:00 Uhr) tauchen die beiden Gesandten an zwei Fenster im Oberteil (aus dem 15. Jahrhundert) auf. Sie finden hier viele der grössten Prager Warenhäuser (, deren Bauweise oft viel spannender ist als das Angebot).

Sie wurde 1818 gegrÃ?ndet und besitzt die gröÃ?te und Ã?lteste Ansammlung des Landes. Jeden Tag 10.00-18.00 Uhr (Mai-Sept.); jeden ersten Tag 09.00-17.00 Uhr (Okt. - April); jeden ersten Dienstags im Monat Ruhetag. Kostenlos jeden ersten Montagmontag. Viele seiner Plakate sind in der Kollektion, u.a. für die Performances, Gemälde und Entwürfe von Sara Bernhard.

Eintrittspreise: Mit Eintrittspreis. Die berühmtesten böhmischen Maler waren am Bau der Kirche von 1905-1911 mitbeteiligt. Herzstück des Hauses ist der Saal des Prager Symphonieorchesters und einer der bedeutendsten Konzerthäuser während des Prager Frühlings. Öffnungszeiten: 10:00-18:00 Uhr (Ausstellungshalle); 07:30-23:00 Uhr (Café). Eintrittspreise: Freier Zutritt; geführte Besichtigungen und Messen mit Einlass.

Eintrittspreise: Mit Eintritt. Obwohl nur ein kleiner Teil der Kollektion im Haus zu sehen ist, erscheint die generelle Unterscheidung zwischen bildender Kunst und Handwerk zwecklos. Besonders interessant sind die wunderschönen böhmischen Keramik- und Glasobjekte. Eintrittspreise: Mit Eintritt.

Auch interessant

Mehr zum Thema