Baskenland Urlaub

Baskische Feiertage

Die Kulturhauptstadt soll nun noch mehr Touristen in das Baskenland locken. Es ist kein klassischer Urlaub in Spanien, aber er läuft. Im Baskenland werden Ferienhäuser und Ferienwohnungen zunehmend von deutschen Urlaubern in Spanien entdeckt. Besonders interessant ist das Baskenland, weil es eine völlig eigenständige Kultur und auch eine eigene Sprache (Euskera) hat, deren Herkunft weitgehend unklar ist. Die Folklore der Region ist auch bemerkenswert anders, man kann sogar einige spezielle Sportarten wie den "Baskenball" (Pelota Vasca) beobachten.

Baskenland: Tips für Nord-Spanien und Saarbrücken

Die Baskenstadt St. Sebastian ist das ganze Jahr über die europäische Hauptstadt der Kultur. Das ist die so genannte Baskenstadt am Biscaya. Der Badeort und das ganze Baskenland zählen seit Jahren zu den beliebtesten Reisezielen Spaniens. Man muss sagen, dass sich die Urlauber im Baskenland seit den 1980er Jahren wohl und geborgen fühlen.

In der Sommersaison fahren mehrere hunderttausend Feriengäste zum Baden an die Küste, und im Winter kommen viele Wellenreiter, um die hohen Meereswellen zu erobern. Die Autoren des Buches haben jetzt einen sehr aufschlussreichen, seit langem fälligen Führer über das Baskenland und über St. Sebastian herausgegeben. "Das Buch Donostia/San Sebastián", Wasserschwein, Luxembourg; 192 S., 16,95 Euro).

Wie in anderen Ortschaften wie z. B. Chernani und Osurbil wird in der Ortschaft Apfelsaft, der für die Gegend typisch ist, Anfang des Jahres in den örtlichen Sidrerias produziert und gekostet, oft zusammen mit gegrilltem Gemüse, großen Rindskoteletts, Tomatensalaten und Brötchen. Die baskische nationale terroristische Organisation wurde unter dem Namen Baskenland und Freiheiten (Euskadi tà askatasuna; abgekürzt Eta) am 31. Juni 1959 in Bildbao anlässlich des Geburtstages von Loyolas Jesuitenheiligem, einem baskischen Heiligtum, ins Leben gerufen.

Eigentlich sollte es den Namen Áta tragen, aber weil die Bezeichnung ?Aberria da Askatasuna? (Vaterland und Freiheit) im Baskischen auch ?Ente? heißt, wurde diese Vorstellung aufgegeben. Aus der studentischen Bewegung wurde eine terroristische Gruppe, die mit Kidnappings, so genannten revolutionären Steuern, Mord und Mord gegen den spanische Staatsmacht gekämpft und sich für ein eigenständiges Baskenland eingesetzt hat.

Das Autonomieerfordernis gilt für das ganze Baskenland, einschließlich der baskischen Provinzen in ganz Deutschland. Der Begriff füros, wortwörtlich übersetzt: privilegiert, privilegiert, kennzeichnet die besonderen und später üblichen Rechte der Spanier seit dem 13. Jh. (z.B. Steuerbefreiung von der spanische Königskrone, Selbstverwaltungsrechte), die den baskischen Bürgern eine weitreichende Selbständigkeit garantieren und eine bestimmte Selbständigkeit des Baskenlands einräumen.

Dieses Bündnis mit dem Baskenland, das seit dem Hochmittelalter die politischen und rechtlichen Verhältnisse im Baskenland prägt, ist nach wie vor eine bedeutende Basis des Baskenlands. Seit 1979 hat das Baskenland Spanien eine eigene Verwaltung, ein eigenes parlamentarisches Organ und eine eigene Polizeidienststelle. Weniger als 100 km von der größten und vor allem dem ewigen Rivalen des Baskenlands, St. Sebastian, ist es nicht weit.

So wird im Frühjahr 2016 der Elektrostahlkonzern Kraftswerk, der die Electropops erfunden hat (www.guggenheim-bilbao.es), ausschließlich dort auftauchen. Laut Sozialwissenschaftlern geht das Baskenland auf die seit Jahrhunderten bestehende Verantwortung der Basken für die Familie, den Klan und den Klan zurück. In Baskenland waren Mutter und Gottheit schon immer sehr stark verknüpft.

Infolgedessen bewirtschafteten einmal Weiber die Höfe, nach der Eheschließung nahmen männliche Personen den Nachnamen an. Das Baskenland der Barette, die auf Deutsch auch" Boina" genannt wird, ist die Bezeichnung txapela". In den Bergtälern der pyrenäischen Alpen, im Baskenland und im angrenzenden Bearn, woher sie eigentlich kommen sollte, wird die Pflanze seit langem verwendet.

Beamte der unabhängigen Baskenpolizei haben ebenfalls Barette an. Die feinen Spalt-, Sprüh- oder Nieselregen mit dem schönen Beinamen Tecirimiri ist ein für die Baskenregion charakteristisches Wetterphänomen, dem sich niemand entziehen kann. Früher sass er auf jedem Baskenland. Auf Baskisch wird das Kreuz, der 24. lateinische Buchstaben, gesprochen, wie das dt. Wort für Fische.

Es ist im Baskenland verhältnismäßig verbreitet, meist in der Verbindung TV. Das" Y" ist ein Brief, der im Baskenland nicht mehr existiert als die Buchstaben A, B, V und V, außer in eigenen Namen oder als Leihgabe aus anderen Sprachversionen (z.B. Universität, Joghurt, Volt, Watts).

Infolgedessen umfasst das Baskenalphabet nur 22 Zeichen, darunter Ñ.

Auch interessant

Mehr zum Thema