Seekofelhütte übernachtung

Suchofelhütte Übernachtung

Vom Pragser Wildsee nehmen wir heute die Route zur Seekofelhütte. Das Seekofelhaus (italienisches Rifugio Biella alla Croda del Becco) ist ein Refugium in den Dolomiten. Die erste Etappe vom Pragser Wildsee zur Seekofelhütte. Uebernachtung, offen. Ladinische Bergführer Simon und Max übernachten in urigen Hütten.

Hochalpensee Kreuzjoch - Krippesscharte - Sennesscharte - Seekofelhütte - Wildsee Prags von www.suedtirol.info.

Auf dem Weg vom Pragser Wildbach zur Seekofelhütte - Bergwandern in Suedtirol

Wir fahren heute vom Pragser See zur Seekofelhütte. Ein bester Freund von allen hat darum gebeten, dass die Steine dem Bergwanderer nachrennen. Auf dem kostenpflichtigen Parkhaus am Pragser See parkieren wir unser Fahrzeug und gehen zuerst am östlichen Ufer des Pragser Sees entlang.

Sehen Sie selbst: Klicken Sie auf das Foto, um das 360°-Panoramabild des Wildsee Prags zu öffnen! An der Südseite des See gehen wir nach oben, auf dem Weg Nr. 1 des Höhenweges. Obgleich dieser Ort nur etwa 30 m lang ist und durch eine hölzerne Brücke am Fels und eine Felskette gut abgesichert ist, hat der Freund von allen etwas Nervosität.

Doch die Überbrückung klappt. Trotzdem wird jedermanns bester Freund noch mehr nervös! Und nach einer kleinen Klettertour (keine Sorge, dieser Teil der Route kann nicht als schwieriger Via Ferrata bezeichnet werden, es sei denn, man macht es wie sein bester Freund und klettert auf den Felsen....) kommen wir auf ein Felsplateau. Auf dem Weg Nr. 1 geht es nach links zur Portasora del Fort, dem mit 2.370 m höchstgelegenen Aussichtspunkt.

Sie können hier wählen, ob Sie den Suchofel mit seiner grandiosen Seesicht noch eine weitere Std. besteigen möchten. Jedermanns bester Freund will das nicht! In der Zwischenzeit kann sich der allerbeste Freund erholen. Gegenüber uns liegt das wunderschöne Plateau zwischen Suchofel, Hoher See und Le Dofane.

Ein wenig weiter kann man die Seekofelhütte sehen. Klicken Sie auf das Foto, um das 360°-Panoramabild des Seekofel-Hochplateaus zu öffnen! Auf dem Weg Nr. 28 machen wir uns auf den Weg zurück, da eine freundliche Italienerin diesen Weg gelobt hat. Allmählich erkennen wir, dass wir uns selbst überbewertet haben, der Weg zurück ist ein Problem für uns.

Zuerst über queren wir einen Grat nach Osten, gehen über felsige Weiden nach Süden hinab und erreichen die erste Kreuzung mit dem Inschriftenweg Nr. 3, fahren aber weiter gerade aus, bis wir kurz darauf zu einer zweiten Kreuzung kommen. Dort biegen Sie bitte direkt nach der Ausfahrt links auf die Grosse Rosenthalm ab und gehen auf dem Weg Nr. 28 um den Grossen Rosenhof herum, bevor Sie über diese etwas länger zurück zum Pragsersee.

Die Wahl fällt auf den Dolomitenhöhenweg Nr. 1. Also muss der Freund von allen wieder die Holzbrücke ersteigen. Dieses Mal werden wir das westliche Ufer des Pragsersees einnehmen, also sind wir ganz um den Pragser See herumgelaufen.

Auch interessant

Mehr zum Thema