Reiseführer Leipzig

Leipzig Reiseführer

Wegweiser durch Leipzig: Zeit für das Beste. Die Literatur und Reiseführer zum Thema Leipzig sind wie der sprichwörtliche Sand am Meer. Laut vielen Reiseführern ist das beliebteste Denkmal für Leipzig das Völkerschlachtdenkmal. An das Reiseziel Leipzig hätten Sie gedacht? Der ADAC Reiseführer ist ein Impressum der Gräfe und Unzer Verlag GmbH.

Landeshauptstadt Leipzig: Reiseführer, Bücher, Literatur: Tipps, Beurteilungen, Beschreibungen, Meinungen, Tipps

Zur Thematik Leipzig gibt es Fachliteratur und Reiseführer wie den sprichwörtlichen Strand am Wasser. An dieser Stelle kann natürlich daher nur einige Tips geben, die keinen Bedarf auf Vollständigkeit haben, aber vielleicht den einen oder interessierenden Verweis. Auch in der Marco-Polo-Serie natürlich gibt es eine natürlich Stadtführer Stadtführer Leipzig; der Jahrgang ist nicht so stark, etwa 120 seitig ist der Jahrgang.

Die Messe-Stadt wird in einem Einführungskapitel kurz dargestellt, gefolgt von sehr kurzen Essays über wichtige Gebäuden und Plätzen in der Rubrik Sightseeing, in der die beteiligten Häuser ihr eigenes Chapter haben. Zu den Themen Ernährung, Genuss und Kulturelles werden viele Vorschläge mit den dazugehörigen Anschriften erwähnt, wodurch es gerade hier gilt, möglichst die neuste Ausgabe zu haben.

Ein Kartenausschnitt begleitet das Werk ergänzt, der nicht ganz Leipzig, sondern große Bereiche aufzeigt. So ist es einfach, Sehenswürdigkeiten etc. auf der Straße zu entdecken und zu wiederzuerkennen. Nachteilig ist jedoch, dass das verhältnismäßig kleine Format des Buches geblättert oft notwendig macht, da auf einem Kartenausschnitt nicht viel von einem Bereich zu erkennen ist.

Positiv im Buche sind die Insider-Tipps mit gelbem Hintergrund. Ergänzt wird alle durch eine Serie von Farbfotografien, von denen einige ganzseitige sind; Natürlich dies kann nichts Umfangreiches mit dem Geltungsbereich des Buchs sein, sondern ein erster Blick erhält ein. In Konstruktion und Anzahl der Seiten ähnelt der Mercedes der MarkoPolo sehr.

Hier gibt es auch auf rund 120 Seiten die Aufteilung in die Konzeption Leipziger, Übernachtung, Verpflegung und Unterhaltung und Kultur, wodurch letztere in "am Abend" und "Feste und Veranstaltungen" untergliedert ist. Zusätzlich gibt es ein kleines, übersichtliches, kleines Buch "Family Tips - Hit für Kids". Besonders für die ganze Familie sind diese Hinweise unter begrüà zu lesen.

Danach sind die Rubriken "Attraktionen", für und Reiseführer natürlich ein Muss. Ebenfalls in diesem Heft gibt es einige Vorschläge für Spaziergänge und Ausflüge in der Nähe der Messe. Das ist etwas ausführlicher als im""". Hätte der Marko einen gelben Insider-Tipp, so sind die blauen Merian-Sterne für die Merian-Tipps und die roten für die Merian-TopTen.

Meiner Meinung nach ist der Kartenausschnitt, der dem Textabschnitt in diesem Handbuch folgt, weniger praktikabel als der im Markusplatz. Obwohl die Sehenswürdigkeiten in blauer Farbe hervorgehoben sind, sind die Landkarten nicht so leicht erkennbar, wie hauptsächlich in blauer, Grün und gelber Farbe. Natürlich ist immer eine Sache des persönlichen Gefühls.

Die Schlussfolgerung für die beiden oben geschilderten Reiseführer ist, dass hier Reiseführer vorhanden sind, die durchaus ausreichend sind für eine kurze Strecke mit den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten, z.B. ein Wochenend; wer sich stärker mit der Messe-Stadt beschäftigen beschäftigen möchte, sollte aber dennoch zu einer umfassenderen Arbeit greifen. Das ist ein wichtiger Punkt. Solch ein Heft mit ca. Doppelumfang, nämlich 240 Sites, ist das"" DuMont" natürlich Leipzig; es bieten mehr Wissens wert als die beiden oben erwähntem, ist aber noch nicht so weit fortgeschritten, dass es nicht mehr problemlosen getragen werden könnte.

Mit dem stärkeren kann man sich eingehender mit der Geschichte der Stadt befassen und auch die Einzelperson stärkeren wird dazu noch mehr fotografieren, die zum Teil auch noch vollflächig sind. Sonst erfährt der Reader doch recht viel über die Messe-Stadt und die sehenswerte Gebäude und Pflanzen. Hier gibt es auch besondere Hinweise, ganz leicht durch farbige und gerahmte Kästchen.

Die Kartenausschnitte sind übersichtlich und händelbar. Und auch dieses Heft hat keine abnehmbare Extra-Karte, was für eine Großstadt mit nicht übermÃfür wie Leipzig, sicherlich von Nutzen wäre. Man kann aber auch einen Stadtkarte zusätzlich erwerben, zumal dieser Reiseführer dennoch komplett günstig in Bezug auf den Preis ist. Zusammenfassend kann man feststellen, dass alle drei Reiseführer durchaus annehmbar sind, wenn auch mit einigen kleinen Schwächen.

Wofür wird man auf Dauer entscheiden abhängen, wie viel man wissen möchte über Leipzig und welche Organisation einem mehr gefällt. Eine ganze Serie gibt es unter Reiseführer über die Messe Leipzig, in der natürlich die wichtigste Sehenswürdigkeiten präsentiert wird. Wer sich für diese Einzelheiten und tiefere Einsichten interessiert, wird bei " Pro Leipzig " viele sehr gut erforschte Veröffentlichungen über Leipzig und die Stadtgeschichte finden.

Dabei werden z.B. die einzelnen Quartiere näher präsentiert, es gibt Biografien von bekannten Persönlichkeiten aus dem Hause Leipzig und die Thematik Führer. In Leipzig kann man auch die Bücherei unter den Laubengängen des Altstädter Stadthauses besichtigen. Sie finden hier eine große Auswahl an Leipzigs Fachliteratur, u.a. auch vom Verband "Pro Leipzig".

Mehr zum Thema