Piemont Reisetipps

Reise-Tipps Piemont

Hier finden Sie alle Artikel mit Reisetipps und Ideen zum Thema Piemont. Aus touristischer Sicht ist das Piemont weit weniger entwickelt als das übrige Italien, was es so attraktiv macht. Die Natur ist aber nur eine der vielen Attraktionen des Piemont. Aktuelle Seite Home; Philipp Schwander;

Reisetipps; Philipp Schwander; Reisetipps; Italien | Piemont. Bleiben Sie bei Freunden in Piemont.

Piemont ist das kulinarische Paradies.

In der norditalienischen Gegend von Piemont gibt es kulinarische Köstlichkeiten! Es betreibt zwei schöne Hotel mit angrenzenden Gourmet-Restaurants in einer pittoresken Ecke der Welt: in der Langa, dem gastronomischen Mittelpunkt der piemontesischen Kultur. Er hat bereits für viele bekannte Personen gekocht und versteht sich natürlich als stolzes Mitglied seiner Gegend, der Langa.

Er ist ein sehr sympathischer und sympathischer Mensch, der sowohl die Gäste des Hotels als auch die Gäste seines Lokals von den Gastronomie- und Kocherlebnissen der Langa überzeugen kann. Ihm ist es auch zu danken, dass die Küche der Langa und des ganzen Piemont wiederbelebt wurde, wie zum Beispiel die besonders aromatische Haselnuss in seinen Schöpfungen.

In Nordwestitalien ist die Langa eine schöne hügelige Landschaft, die den meisten Menschen unbekannt ist. Die Flüsse Ligurien, die von den Flüsse Ligurien und Ligurien umgeben sind, haben keine klare Definition, da die Langa keine amtliche Gegend ist. Berühmteste Ortschaft der Langa ist die Trüffelburg Albas.

Das geschichtsträchtige Städtchen ist die Hauptstadt der Langa, deren Ursprünge auf eine römische Siedlung zurückgehen. Seine große Hochblüte erlebt die Hansestadt Altenburg im Hochmittelalter, wie ihre imposanten Bauten beweisen: Aber natürlich ist die Hansestadt berühmt für eine Delikatesse: den weissen Truff! Dieses Trüffelfest wird im Monat September in der Altstadt von Algerien mit Events und einem großen Markt statt.

Insider-Tipps für Piemont

In Nordwestitalien, an der Grenze zwischen der Schweizer und der französischen Grenze, befindet sich das schöne Piemont. Piemont ist aus touristischer Sicht weit weniger entwickelt als das übrige Italien, was es so attraktiv macht. Piemont ist auch in wirtschaftlicher Hinsicht sehr verschieden von den meisten anderen Stadtteilen. Im Piemont findet man auch die berühmte Sauerkirsche "Mon Chérie" und den weltberühmten Nuss-Nougat-Aufstrich "Nutella".

Im Piemont gibt es zahlreiche Kunstschätze und kulturelle Schätze zu entdecken. In Piemont lohnt sich auch ein Ausflug in die Palazzi di la Palazzo di Laccia, die Auffahrt zu den Heiligen Bergen, die Fahrt zur Klosteranlage Stabarda, zur Festung Monte Mantaro und zur bekannten Insel La Palma del Langen. Diejenigen, die gutes Essen und guten Tropfen lieben, möchten für immer im Piemont, der Gourmetregion in Italien, sein.

Im Mittelpunkt steht der Genuß, der unter anderem die aus dem Piemont stammende" Bewegung für langsame Ernährung beeinflusst. Die weltberühmte weiße Trüffel ist ein Muss für jeden Piemonteser. Piemontesische Kastanien sind im Spätherbst auch über die Grenzen des Landes bekannt. In Piemont gibt es für jeden Geldbeutel und jeden Gaumen etwas.

Sie können den Piemonteser Alltagsleben im "Il Bricco" (ab 45,- EUR/Person inkl. Frühstück) oder in der "Cinque Camini" (ab 70,- EUR/pro Raum inkl. Frühstück) miterleben. Weiter oben kann man im Piemont, dem nord-westlichsten Teil des Alpenraums, wandern.

Auch interessant

Mehr zum Thema