Botel in Prag

Das Botel in Prag

Vorfreude auf elegante, holzvertäfelte Zimmer und ein Restaurant. Das ist eine günstige Lage, die eine romantische Atmosphäre schafft und einen außergewöhnlichen Blick auf die Hradschin bietet. Botel Admirál wurde in den tschechischen Werften als letzte der drei Prager Botels gebaut. In den Hotels gibt es einen Frühstücksraum und eine Bar. Die Zimmer sind alle mit Dusche/WC, Telefon und Sat-TV ausgestattet.

Nackt und widerlich - Botel Wodnik - Prag Fluss Hotell, Prag Kritiken

Die Räume sind relativ groß (meines Wissens haben sie alle ein Doppel- und ein Einzelbett), aber sie sind dreckig und voller Stacheln (allein am ersten Tag "erschossen" wir 12 wirklich große - die schwarze Flecke auf den Gardinen und an den Mauern bezeugen das).

Die Toilette ist sehr schmal, aber wir hatten großes Pech, denn im Unterschied zu den anderen Reisenden war unsere Toilette gut im Erdreich befestigt. Wir hatten in unserem Schlafzimmer Ostfenster, so dass wir einen sehr guten Ausblick auf das Gegenufer haben. Es gab keine Rolläden, die es möglich gemacht hätten, den Saal zu verdunkeln und auf diese Art und weise auch die Raumtemperatur zumindest etwas zu drosseln.

Alles in allem kann ich nur vom Botel Wodnik abweisen. Duschen mit Toilette - es war nicht mehr und ekelhaft schimmelig Waschbeckenfallen und Duschwannen, Fernsehen kann man sich selbst verschenken - kein deutsches Sendegerät, in der Nacht liefen die Ratten an der Schiffsprojektion entlang - unheimlich, das Treppenhaus ist wirklich unvorteilhaft - ich glaubte jedes Mal, wenn jetzt derjenige durch die Mauer in mein Lager sprang, so lauter war es - die Mauer vibrierte jedes Mal und tatsächlich hat dort nie Frieden stattgefunden.

Raumtipp: Wenn überhaupt ein Raum da ist, dann die Wasserstelle. Das Bad ist sehr schlicht, die Räume sind sehr schlicht, es könnte sauber und das Team angenehm sein. Auch hier wird das Fruehstueck gereicht, etwas mittelmaessig. Die Hotelschiffe sind recht groß (größer als andere Prager Botels) und befinden sich an einem sehr günstigen Ort in der Innenstadt.

In unmittelbarer Umgebung der U-Bahn und auch in der NÃ? der Bushaltestelle, wo die Linienbusse der sÃ?dlichen StÃ?dte abfahren ( "Cesky Krumlov" usw.), ist das Doppelsitzerzimmer deutlich gröÃ?er als in anderen prager Hotels, aber man kann immer noch erleben, dass es aus der soziologischen Zeit kommt.

Der Raum war zwar rein, aber das Bad könnte etwas reiner sein, aber es ist immer noch im Sicherheitsbereich. Mit etwas GlÃ?ck und einem Raum, der den Blick auf den Fluß freigibt, werden Sie eine groÃ?e Stille und eine sehr schöne Aussicht mitten in der Innenstadt haben. Ich selbst mag es, von einer Ente unter dem Dach aufgeweckt zu werden, das ist so natürlich.

In diesem Botel haben wir während eines Besuches in Prag übernachtet und ich muss zugeben, das war einmal eine neue Erlebnis - auf einem Botel zu übernachten. Auf der Sonnenterrasse gibt es auch ein Lokal mit sehr guter tschechischer Küche. Mit dem im Reisepreis enthaltenen Fruehstueck gab es auch eine recht gute Auslese.

Auch interessant

Mehr zum Thema