Englische Sehenswürdigkeiten

deutsche Sehenswürdigkeiten

An die berühmten Touristenmagnete wie Buckingham Palace oder Tower Bridge in London denken viele. Auch außerhalb der Hauptstadt bietet England viele Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch wert sind. Den Unterschied zwischen England, Großbritannien und dem Vereinigten Königreich kennt kaum jemand (im Englischen: United Kingdom; kurz: UK). Hauptstadt ist London, wo sich die meisten der in diesem Artikel behandelten Sehenswürdigkeiten befinden.

Sie haben die Wahl zwischen den beliebtesten Attraktionen Londons.

Die 8 schönste Sehenswürdigkeiten Großbritanniens

Grossbritannien befindet sich in Mitteleuropa und ist geographisch etwas schwer zuordenbar. Es gibt kaum jemanden, der den Gegensatz zwischen Deutschland, Grossbritannien und dem Vereinten Koenigreich versteht (auf Englisch: Grossbritannien; kurz: Grossbritannien). Das Hauptquartier ist Londons, wo sich die meisten der in diesem Beitrag behandelten Sehenswürdigkeiten aufhalten. Davor ein wenig über die wichtigsten und grössten Städte: Natürlich sollte man auf jeden Fall einmal Londons Stadt besichtigen.

Das Londoner Stadtviertel ist an der Themse gelegen und hat Sehenswürdigkeiten wie die Turmbrücke, das Londonder Auge und das Parlament. Die beiden Hauptstädte der Stadt sind im Hinblick auf wirtschaftliche Erfolge und kulturelle Eigenheiten die ersten. Nottingam. Und wer die Story von Robinson Hood kennengelernt hat, weiss, dass hier auch der Wald von Shirley ist.

Aber nun zu den Sehenswürdigkeiten: Sie ist eine der Londoner Bühnen, die die Themse überspannt. Es wurde 1894 gebaut und grenzt an den Londoner Turm an. Heute beherbergt der Turm von Londons Krönungsjuwelen der Queen Élisabeth ll. Eine der wichtigsten Attraktionen in Londons Hauptstadt ist die 25-minütige Reise mit dem Londonschen Auge (auch bekannt als das Millenium Wheel), einem 135 m langen Ferris-Rad.

Damit ist es das zurzeit grösste Riesenrad Europas und wird auch als Landmarke der britische Metropole angesehen. Die meisten Sehenswürdigkeiten der Stadt sind vom Auge aus zu erkennen, wie die Kathedrale Saint-Paul, der Palast des Heiligen Stuhls in Edinburg und die westminsterische Abtei (Kirche, in der die englische Königsfamilie ihre Krönung findet).

In den Parlamentsgebäuden steht der Elisabeth-Turm mit der bekannten "Big Ben"-Uhr, wo das Unterhaus und das Oberhaus (siehe Beitrag "British Political System") ihre Versammlungen abhält. Der Glockenturm ist mit 13,5 t die schwerere der 5 Klingeln im Londoner Palast von Westinster.

Nach den bisher präsentierten Sehenswürdigkeiten in Berlin gibt es nun einige Sehenswürdigkeiten außerhalb der Stadt. Die aus mehreren steinernen Kreisen zusammengesetzte Ortschaft ist wohl eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Europas. Selbstverständlich umfasst Grossbritannien auch die Länder Irlands und Schottlands, wo es auch einige Sehenswürdigkeiten gibt. Zum Beispiel hat Scotland die Burg von Edinburgh, eine große mittelalterliche Burganlage aus dem 12. Jh..

Sie können das Schloss von Edinburgh besuchen, nachdem Sie die königliche Meile hinauf gewandert sind. Das Schloss beherbergt auch zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten wie das Nationale Kriegsmuseum von Schottland und ein großes jährliches Musikfest, das Militärische Tätowieren. Nottingam ist bekannt für den Wald von Sherwood, wohin Robinson mit seinem Diebstahl von den Reichsten den Ärmsten aushelfen konnte.

Es gibt heute viele Sehenswürdigkeiten, wie die Erlebniswelt der" Robinson Hood", wo traditionsgemäß bekleidete Menschen die damalige Zeit wiederbeleben. Es gibt auch mehrere andere interessante Ausstellungen in der Stadt, wie z.B. The Galeries of nottingham und The Game Werkstätten. Die Burg aus dem 17. Jh. ist auf jeden Fall einen Abstecher lohnenswert.

Der Legende nach bezwang er außerdem den Sherrif von Notigham auf Schloss Nottingam. Zweite Attraktion ist das Trinitatis-Kolleg, eine ehemalige Bücherei mit Manuskripten.

Auch interessant

Mehr zum Thema