Hotelsuchportale

Suchportale für Hotels

Trivago Hotelsuchportal senkt Umsatzprognose - Aktie fällt auf Rekordtief von Katrin Terpitz. Aber auch die üblichen Hotelsuchportale (S. europaweit www.water-ways. net www.

seereisenportal. de www.cruiseguide. Das Hotel-Suchportal www.hotel.de. ist ein amerikanisches Hotelsuchportal mit klaren Stärken auf dem Hotelmarkt in den USA. Fachzeitschrift für die Hotellerie. Die Create Viam ist ein innovatives Hotelsuchportal, das sich ausschließlich auf ausgewählte Luxushotels konzentriert.

Hotel-Suchportal:

Erlösprognose für die Zukunft gesenkt - Anteil sinkt auf Rekordtiefstand

Die Gruppenklage ist eine zusätzliche Unsicherheitsquelle. Düsseldorf Während die Firma für die Zukunft plant und demnächst ihren neuen Google-Campus für bis zu 2.000 Beschäftigte im Medienhafen Düsseldorf beziehen wird, geben Investoren dem Hotel-Vergleichsportal die Stirn. Einer der Gründe dafür sind die schlechten Werte des ersten Quartals 2018 Der Konzernumsatz ging im Jahresvergleich um drei Prozentpunkte auf 259,4 Mio. EUR zurück.

Verunsichert haben die Anteilseigner jedoch vor allem die Tatsache, dass die Umsatzerwartung für 2018 bei uns eingegangen ist. Für den Monat Januar wurde ein Zuwachs von fünf bis zehn Prozentpunkten prognostiziert. Bis 2017 hat das Hotel-Portal zum ersten Mal die Schwelle von einer Mrd. EUR Umsatz durchbrochen. Auch das Ergebnis einer Gemeinschaftsklage enttäuschter US-Investoren ist vollständig offen.

Der Preis an der Technologie-Börse Nassau fiel am Dienstag um mehr als 20 Prozentpunkte - manchmal auch unter fünf Dollars. Dies ist ein neuer Rekordtiefstand seit dem Börsegang von T-Systems im Jahr 2016, als der Emissionspreis bei rund elf Euro liegt. Die gemischten Quartalswerte werden die Anteilseigner jedoch kaum überraschen.

Ursächlich für die Verlangsamung: Die beiden wichtigsten Akteure auf dem Trivago-Werbemarktplatz boten bei den Versteigerungen weniger an als in der Vergangenheit: Erstens das US-Reiseportal Expedia, das seit 2013 mit 60-prozentiger Mehrheit an der Gesellschaft beteiligt ist. Auf der anderen Seite, der Wettbewerber von Exedia Preisliste mit Hotelsites wie Buchen. Sie werden von uns auf die Buchungsseite weitergeleitet. Ende 2017 hielten die beiden Unternehmen zusammen noch rund 80 Prozent am Anzeigenmarkt von Drivago.

Preislinie scheint sich stärker von Trivialisiert zu haben. Der Marktanteil der Priceline-Buchungsseiten im Anzeigenmarkt ist im ersten Vierteljahr von 45 auf 38% gesunken. Als Gegenmaßnahme bringt er immer mehr Hotelbetriebe auf den Markt, um den Konkurrenzkampf wieder anzukurbeln. Weil der Hotel-Preisvergleich davon abhängt.

Seit jeher hat das Unternehmen stark in die Werbebranche und insbesondere in TV-Spots gesteckt, die die Bekanntheit der Firma ausmachen. Nichtsdestotrotz zeigte sich Firmengründer und Geschäftsführer Dr. Wolfgang R. H. Schrömgens optimistisch: 2017 wurde sehr viel in das langfristige Unternehmenswachstum gesteckt - sowohl im Bereich des Teams als auch in der Technik. Die Zeit für die Firma bleibt jedoch ungewiss: Nachdem die britische Wettbewerbsbehörde, die Wettbewerbs- und Verbraucherschutzbehörde Australiens die Untersuchung im vergangenen Monat eröffnet hatte.

Es stellt sich die Frage, ob die auf der Website von L'Trivago gezeigten Häuser wirklich den besten Gegenwert haben. Aufgrund der Ermittlungen in Grossbritannien hat die Firma eine Gemeinschaftsklage von enttaeuschten Investoren in den Vereinigten Staaten in der Hand. Die Behauptung war, dass die Firma in ihrem Prospekt nicht auf missverständliche Geschäftspraktiken verwies, die unweigerlich zu einer Untersuchung durch die Kartellbehörden führten.

"Die Auswirkungen dieser Maßnahmen können wir nicht abschätzen", sagt die Firma in ihrem Zwischenbericht.

Auch interessant

Mehr zum Thema