Königsweg - nachprag.de

Königsweg

Falls Sie nur wenig Zeit für Ihren Besuch der Moldaumetropole haben, um alle Sehenswürdigkeiten in Prag zu erkunden, bietet sich ein Spaziergang auf dem bekannten Königsweg an. Königstraße in PragDer Königsweg hat den Namen aus der Zeit, als die Könige in einem Palast in der Nähe des Prager Pulverturms wohnten, ihre Gäste aber in der Prager Burg empfingen. Er beginnt am Platz der Republik, wo Sie das Repräsentationshaus mit seiner Jugendstilfassade bewundern können, und führt bis hinauf zur Burg. In direkter Nähe befindet sich der Pulverturm, der einst Teil der Verteidigungsanlage der Stadt war.

Entlang des Königsweges

Über die Fußgängerzone erreichen Sie den Altstädter Ring. Hier finden Sie neben dem Jan-Hus-Denkmal viele beeindruckende Gebäude, wie das Haus zur steinernen Glocke, den Kinsky-Palast oder die Teynkirche. So beeindrucken der Clam-Gallas-Palast, die St. Salvatorkirche oder die Kreuzherrenkirche. Schließlich erreichen Sie die weltberühmte Karlsbrücke mit ihren 30 Statuen. Nach der Überquerung der Brücke gelangen Sie auf die Kleinseite mit ihren vielen Palästen aus der Regierungszeit Rudolf II. und begeben sich nun immer bergauf Richtung Burg. Nach einiger Zeit stehen Sie vor einer der größten Sehenswürdigkeiten in Prag, dem Hradschin.

Highlights des Königsweges:

 

>> Repräsentationshaus

>> Clam-Gallas-Palast

>> Prager Burg

>> Alstädter Ring

>> Pulverturm

>> Karlsbrücke

Kommentare zum Artikel

Hercule (19. 7. 2012, 22:03)
Darf ich mal ehrlich sein? Was an dem Foto oben sollte mich reizen diese Straße zu besuchen? Ich glaube, da hat Prag aber Besseres zu bieten.

Meisterkeks (22. 10. 2012, 6:59)
Also das stimmt natürlich, das Bild lädt nicht gerde ein, den Königsweg zubesuchen. aber wenn man den Text aufmerksam liest, dann kommt man doch sehr schnell zu dem Schluss, dass sich der beschriebene Weg lohnt. Immerhin kann hier auf engstem Radius ein Teil der Geschichte von Prag quasi erlebt werden. Am bekanntesten dürfte die genannte Karlsbrücke wohl sein - da weiss man doch, dass sich ein Besuch lohnt!

Neuen Kommentar schreiben

Ihr Name:
Kommentar: